Substitutionsausschlussliste – (k)ein Austausch möglich

Seit 2016 darf in der Apotheke bei Rezepten mit Arzneimitteln der Substitutionsausschlussliste grundsätzlich nur das tatsächlich namentlich verordnete Präparat... Mehr»

Retaxgefahr wenn das „A“ fehlt

Verschreibungsfähige Betäubungsmittel (BtM) dürfen in einem definierten Zeitraum nur bis zu einer bestimmten Höchstmenge verordnet werden. Durch einen... Mehr»

Mehrkosten – wer zahlt?

Ist ein Arzneimittel nicht lieferbar, so muss die Apotheke ein anderes Präparat abgeben. Kommt es zu einer Versorgung oberhalb des Festbetrages, so entstehen... Mehr»

Retaxgefahr: Künstliche Befruchtung

Viele ungewollt kinderlose Paare suchen Hilfe in sogenannten Kinderwunschsprechstunden in spezialisierten Praxen. Eine Kinderwunschbehandlung ist für die... Mehr»

Abgabehinweise für Verbandmittel

Verbandmittel sind keine Arzneimittel, keine Hilfsmittel und keine Pflegehilfsmittel. Dennoch dürfen die Produkte zu Lasten der Kasse abgerechnet werden. Die... Mehr»

Darf der Apotheker noch pharmazeutische Bedenken haben?

Ältere Kollegen berichten Berufsanfängern gerne von der Zeit vor den Rabattverträgen. Damals, als man noch abgeben konnte „was man wollte“. Hiermit meinen die... Mehr»

Vorlage des Arztausweises reicht nicht

In der Apotheke kommt es ab und an vor, dass ein Arzt nach Vorlage seines Arztausweises ein Rx-Arzneimittel verlangt. Soweit, so gut. Kommt aber ein Tierarzt in... Mehr»

Trinknahrung – wann zahlt die Krankenkasse

Als Trinknahrung werden Getränke bezeichnet, die eine Mahlzeit vollständig ersetzen. Trinknahrung wird von vielen Patienten häufig als Astronautenkost... Mehr»

Austausch & Sonder-PZN Wenn das Antibiotikum fehlt

Wenn das Antibiotikum fehlt

Durch die „Sars-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung“ darf der Apotheker nach Rücksprache mit dem verordnenden Arzt ein pharmakologisch-therapeutisch... Mehr»

Schwierige Arztrücksprache Was tun bei Chloramphenicol?

Was tun bei Chloramphenicol?

In der Ausbildung lernt kaum noch eine angehende PTA den Wirkstoff Chloramphenicol mehr kennen. Das Antibiotikum gilt in dermalen Zubereitungen als obsolet und... Mehr»

Inkompatible Kombinationen

Hat ein Arzt eine Rezeptur mit mehreren Wirkstoffen verordnet, so muss in der Apotheke geprüft werden, ob diese in der Rezeptur in Wechselwirkung miteinander... Mehr»

Hydrocortison: Menge und Alter entscheidend

Seit ein paar Jahren werfen die Krankenkassen auch vermehrt ein Auge auf verordnete Rezepturen. Um Retaxierungen zu vermeiden, muss die PTA bei der Berechnung... Mehr»

Sachkunde verfällt nicht – muss aber aufgefrischt werden

Eine Erlaubnis zur Chemikalienabgabe erhält, wer die Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV besitzt. Apotheker, Apothekerassistenten, Pharmazieingenieure, PTA und... Mehr»

Weiteres
Kritik nach Beragena-Fall
Hänel: Inkassopflicht muss weg»
Staatssektretär überrascht mit Ansage
Spargesetz: Geht da noch was?»
EMA empfiehlt Antikörperpräparat
Beyfortus: Passive Immunisierung gegen RSV»
Zytostatikum & Immunsuppressivum
Melanomrisiko durch MTX?»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»