Retaxgefahr: Botendienst zur Akutversorgung

Die meisten Apotheken haben mittlerweile einen Botendienst, sodass Arzneimittel direkt nach Hause geliefert werden können. Vor allem in der Pandemie haben die... Mehr»

Ein Jahr „DJ-Rezepte“: Pflicht auch für Zahn- und Tierärzte

Seit November vergangenen Jahres gehören Dosierhinweise zu den Pflichtangaben auf dem Rezept. Ein Jahr nach Einführung der neuen Regel kommt es hier und da... Mehr»

Wann zahlt die Kasse? Vitamin D zu Lasten der GKV

Vitamin D zu Lasten der GKV

Vitamin D gehört zu den Bestsellern der Nahrungsergänzungsmittel. Vor allem im Winter ist das Vitamin, welches streng genommen zu den Hormonen gehört, besonders... Mehr»

GKV-Rezept: HPV-Impfstoff für Jungen

Die Impfquote für das humane Papillomvirus (HPV) ist in Deutschland eher gering. Werden Mädchen häufig geimpft, so bleiben die Jungen oft ohne Schutz. Dabei... Mehr»

Erkältungszeit – Zeit des grünen Rezeptes

Arzneimittel auf einem grünen Rezept müssen von der Patientin oder dem Patient selbst bezahlt werden. Auf der Verordnung dürfen nur OTC-Arzneimittel... Mehr»

Mehrkosten: Wer zahlt, wenn kein Rabattvertrag vorliegt?

Mehrkosten entstehen, wenn der Verkaufspreis eines Arzneimittels oberhalb des Festbetrages liegt. Nicht immer muss der/die Patient:in für die Mehrkosten... Mehr»

Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten

Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten

Seit dem 1. Juli ist der Hash-Code für Rezepte über Cannabis, parenterale Zubereitungen und Fertigarzneimittel zur Substitution Pflicht. Ab Januar 2022 müssen... Mehr»

Dosierungsangabe Achtung Retax: >>2x<<

Achtung Retax: >>2x

Die Dosierungsangabe gehört seit November letzten Jahres zu den Pflichtangaben auf einem Rezept. Anfang Oktober endete nun auch die Friedenspflicht – das heißt,... Mehr»

Neue N-Größen bei Steglujan und Ontozry

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat mit Zustimmung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) neue N-Größen für verschiedene... Mehr»

Was, wie oft und wohin FAQ: Botendienst

FAQ: Botendienst

Botendienste haben nahezu in allen Apotheken seit Pandemiebeginn zugenommen. Durch die Lieferungen sollten unnötige Kundenkontakte vermieden werden. Zu Beginn... Mehr»

Retaxfrage: Abgabe von mehreren N3 Packungen

Generell können auf einem Rezept bis zu drei verschiedene Fertigarzneimittel verordnet werden. Theoretisch wäre es also möglich, dass der Arzt/die Ärztin... Mehr»

Arzneimittel-Richtlinie Aktualisierung der Anlage V

Aktualisierung der Anlage V

In der Anlage V der Arzneimittel-Richtlinie findet sich eine Liste der verordnungsfähigen Medizinprodukte. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat diese nun... Mehr»

Teststreifen und Wirtschaftlichkeit

Ab und an kommt es vor, dass der Arzt oder die Ärztin eine Packung zweimal aufschreibt, anstatt einmal eine große Packung zu verordnen. Je nachdem, ob es sich... Mehr»

Weiteres
Kritik nach Beragena-Fall
Hänel: Inkassopflicht muss weg»
Staatssektretär überrascht mit Ansage
Spargesetz: Geht da noch was?»
EMA empfiehlt Antikörperpräparat
Beyfortus: Passive Immunisierung gegen RSV»
Zytostatikum & Immunsuppressivum
Melanomrisiko durch MTX?»
EU-Kommission sichert 10.000 Einheiten
Affenpocken: Was kann Tecovirimat?»
Limit für geringfügige Beschäftigung erhöht
Minijob: 70 Euro mehr verdienen»
A-Ausgabe Oktober
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Debatte geht in die nächste Runde
EMA befürwortet Biosimilar-Austausch»
Jede Verordnungszeile einzeln
Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?»
Was wird von der Kasse erstattet
Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept»