Kompressionsstrumpf, Lanzetten & Co. Hilfsmittelrezept – 28 Tage und keine Mischverordnung

Hilfsmittelrezept – 28 Tage und keine Mischverordnung

Arzneimittel und Hilfsmittel sind getrennt voneinander zu verordnen. Der Hilfsmittelempfang muss auf der Rezeptrückseite vom Patienten mit Datum und... Mehr»

Zuzahlungsstatus: AOK retaxiert weiter

Weil der Arzt den Gebührenstatus des Versicherten falsch angekreuzt hat, wird eine Apotheke retaxiert. Es geht um 2,50 Euro und um das Prinzip, denn es handelt... Mehr»

BtM-Rezept: Drei Teile – viele Retaxgefahren

Der Apo-Tipp gibt einen Überblick darüber, welche Angaben auf einem BtM-Rezept vorhanden sein müssen, damit es nicht zu Retaxierungen kommt. Seit der Einführung... Mehr»

Faktencheck: Grünes Rezept

Neben einigen Klassikern spielt auch das grüne Rezept häufig eine Rolle im Apothekenalltag: Obwohl es sich um ein Rezeptformular handelt, müssen die Kunden die... Mehr»

T-Rezept: Eine Verordnung – zwei Teile – drei Wirkstoffe

Das T-Rezept ist ein Sonderrezept, welches nur für die Verordnung von Thalidomid, Lenalidomid und Pomalidomid genutzt werden darf. Da die drei Wirkstoffe stark... Mehr»

Faktencheck: BG-Rezept

Ein besonderes Rezept im Apothekenalltag stellt das BG-Rezept dar: Zunächst sieht es aus wie ein normales Muster-16-Formular – bei der Belieferung gibt es... Mehr»

Der onkologische Patient

Während einer Krebserkrankung leiden Betroffene nicht nur unter der Erkrankung an sich, auch die Neben- und Wechselwirkungen der Medikamente schwächen den... Mehr»

65+ : Mögliche Risiken und Nebenwirkungen

Gewisse Wirkstoffe können älteren Menschen größere Probleme bereiten als jüngeren. Einen schnellen Überblick liefert die Priscus-Liste. Sie enthält... Mehr»

Wenn Kinder Fieber bekommen

Nicht alle Wirkstoffe und Maßnahmen sind bei Fieber für jede Altersgruppe geeignet. Wie geeignet ein Arzneistoff ist, hängt unter anderem auch vom Gewicht des... Mehr»

Zahnfleischentzündungen, Karies & Co. Tipps zur Zahn- und Mundpflege bei besonderen Patientengruppen

Tipps zur Zahn- und Mundpflege bei besonderen Patientengruppen

Zahnfleischentzündungen, Karies & Co.: Je nach Alter kommt es bei der Mundpflege auf unterschiedliche Faktoren an. Neugeborene kommen zahnlos zur Welt – sie... Mehr»

Beratungs-Check: Fußpilz

Klassischerweise sind Fußpilzberatungen vor allem im Sommer ein Thema, doch auch im Winter kann es beispielsweise durch luftundurchlässiges Schuhwerk oder... Mehr»

Beratungs-Check: Glutenunverträglichkeiten

Nahrungsmittelunverträglichkeiten spielen eine immer größere Rolle im Beratungsalltag. Eine davon ist die Glutenintoleranz, welche häufig auch als Zöliakie... Mehr»

Trocken oder feucht – auf die Art der Wunde kommt es an

Die feuchte Wundversorgung wird bei chronischen Wunden bevorzugt. Alginate und Schaumauflagen können tiefe Wunden, zum Beispiel im Rahmen eines Dekubitus,... Mehr»

Weiteres
Neues Apothekenstärkungsgesetz
Overwiening fordert VOASG 2.0»
Anhörung im Gesundheitsausschuss
Zwei Apothekerinnen, viele Themen»
„Objektiverer Maßstab erforderlich“
Kassen: Botendienst nur bei Behindertenausweis»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»