Schwangere sind nicht automatisch befreit Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft

Die Beratung von Schwangeren ist oft umfassend. Kommen die Frauen mit einem Rezept in die Apotheke, muss ebenfalls einiges beachtet werden. Denn eine... Mehr»

Mehrkosten, Belieferung & Heilung Retaxgefahr: BG-Rezept

Retaxgefahr: BG-Rezept

Reichen Patient:innen BG-Rezepte in der Apotheke ein, werfen die Verordnungen oft Fragen auf. Bei der Belieferung von Rezepten zulasten der Gesetzlichen... Mehr»

Retaxgefahr: Sonderbeleg Grippeschutzimpfung

Zum 1. Oktober tritt rückwirkend der Vertrag zur Durchführung der Grippeschutzimpfungen in den Apotheken in Kraft. Zur Abrechnung treten in den Apothekenteams... Mehr»

Falsche Stärke verordnet – was tun?

Oft kennen Patient:innen ihre Dauermedikation sehr gut. Wird plötzlich eine andere Stärke verordnet, führt dies zu Unsicherheit – selbst, wenn die Tablette... Mehr»

Das grüne Rezept in der Erkältungszeit

Die Erkältungswelle ist in vollem Gange. Häufig werden vom Arzt/von der Ärztin dann freiverkäufliche Medikamente auf einem grünen Rezept verordnet. Für den/die... Mehr»

Fallstricke bei fehlenden Angaben Retax-Falle: Falsche Verordnungen beim BtM-Rezept

Retax-Falle: Falsche Verordnungen beim BtM-Rezept

Die Bundesopiumstelle hat im Jahr 2021 mehr als 15,1 Millionen Betäubungsmittel-Rezepte an Ärzt:innen in ganz Deutschland versendet. Schon ein kleiner Fehler... Mehr»

Auf den Hinweis kommt es an Retaxgefahr: Künstliche Befruchtung

Retaxgefahr: Künstliche Befruchtung

Arzneimittel, die zur künstlichen Befruchtung eingesetzt werden, gehören meist nicht zum alltäglichen Geschäft der Apotheken. Im Team kann es daher zu... Mehr»

Genehmigungspflicht, Erstattungsfähigkeit, Importquote Importbestellung bei Lieferengpässen

Importbestellung bei Lieferengpässen

Apotheken dürfen unter bestimmten Voraussetzungen Arzneimittel importieren. Dies kann beispielsweise notwendig sein, wenn das Medikament auf dem deutschen Markt... Mehr»

Rezepturen, T-Rezept & Muster-16 Wenn die Dosierung auf dem Rezept fehlt

Wenn die Dosierung auf dem Rezept fehlt

Dosierangaben auf dem Rezept sind seit November 2020 Pflicht – dies gilt sowohl für Muster-16-Formate als auch für Privatrezepte. Doch auch bei Rezepturen muss... Mehr»

Medizinprodukt oder Arzneimittel Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?

Läusemittel: Welches ist erstattungsfähig?

In den Herbst- und Wintermonaten nimmt der Befall mit Kopfläusen tendenziell zu. Läuse mögen es warm – demnach begünstigt der Aufenthalt in geheizten Räumen den... Mehr»

Debatte geht in die nächste Runde EMA befürwortet Biosimilar-Austausch

EMA befürwortet Biosimilar-Austausch

Erst im August atmeten die Apotheken auf. Die Schonfrist bezüglich des Austausches von Biosimilars analog zu Generika wurde um ein Jahr verschoben. Nun wird die... Mehr»

Jede Verordnungszeile einzeln Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?

Mehrfachverordnungen: Wie wird beliefert?

Wird auf einem Rezept ein Präparat mehrfach verordnet, muss genau hingeschaut werden, welche Packungen abgegeben werden. Andernfalls riskieren Apotheken eine... Mehr»

Was wird von der Kasse erstattet Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept

Retaxgefahr: Sprechstundenbedarf auf Rezept

Rezepte über Verordnungen von Sprechstundenbedarf (SSB) bergen einige Stolperfallen und führen des Öfteren zu Retaxierungen. Welche Artikel beziehungsweise... Mehr»

Wenn die Verordnung nicht eindeutig ist N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?

N1 verordnet, aber nicht im Handel: Was gilt?

Verordnungen sind nicht immer eindeutig – manchmal befinden sich auf dem Rezept widersprüchliche Angaben oder solche, die nicht zueinander passen. Häufig kommt... Mehr»

Weiteres
Anhörung im Gesundheitsausschuss
Zwei Apothekerinnen, viele Themen»
„Objektiverer Maßstab erforderlich“
Kassen: Botendienst nur bei Behindertenausweis»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»