Retaxgefahr: Arzneimittel und PZN stimmen nicht überein

Auf einer eindeutigen Verordnung muss sich zu dem Arzneimittelnamen die passende PZN finden. Eigentlich sollte das kein Problem darstellen, da auch Ärzt:innen... Mehr»

Retaxgefahr: Wenn das Präparat AV gelistet ist

Ab und an kommt es vor, das Ärzt:innen Präparate verschreiben, die gar nicht mehr im Handel sind. Wie muss die Apotheke dann vorgehen? Die Abgabe eines... Mehr»

Fiebersäfte: Kann man die Darreichungsform tauschen?

Eltern, die im Handverkauf stehen und ihr Rezept über Paracetamol- oder Ibuprofen-Saft einlösen möchten, gehen aktuell häufig leer aus. Die Rezeptur ist... Mehr»

Ein gutes Team: Medikations-Check und pharmazeutische Bedenken

Durch das Angebot der Medikationsanalyse haben Apotheker:innen nicht nur die Möglichkeit den Medikationsplan auf Wechselwirkungen und Kontraindikationen zu... Mehr»

Retaxgefahr: Verwürfe in der Rezeptur

„Wir können das gerne herstellen, müssen dafür aber noch etwas bestellen.“ Dieser Satz fällt häufig in der Apotheke. Während sich der/die PTA über eine neue,... Mehr»

Fehlende Dosierungsangabe T-Rezept: Retaxfall Revlimid

T-Rezept: Retaxfall Revlimid

Revlimid (Lenalidomid, Bristol-Myers-Squibb) wird unter anderem beim Multiplen Myelom oder dem Mantelzell-Lymphom angewendet. Das Präparat kann nur auf einem... Mehr»

Beratung zu Inhalativa: So läuft die Dienstleistung

Dosieraerosol oder Pulverinhalator, Mono- oder Kombinationstherapie – der richtige Umgang mit Salbutamol, Formoterol & Co. ist gar nicht so einfach. Beim... Mehr»

Namentliche Verordnungen: „Ich will das was draufsteht“

Rezepte sorgen immer wieder für Diskussionen am HV-Tisch: Oftmals wollen Kund:innen explizit das auf dem Formular verordnete Arzneimittel – schließlich hat der... Mehr»

Diagnose ergänzen – ja und nein

Weshalb ein/e Patient:in ein Arzneimittel erhält, muss im Regelfall nicht auf dem Rezept vermerkt werden, denn die Apotheke hat größtenteils keine Prüfpflicht.... Mehr»

Nicht lieferbar: Können Impfstoffe ausgetauscht werden?

Lieferengpässe machen auch vor Impfstoffen nicht halt. Bei einigen Erkrankungen gibt es zudem schon seit Jahren keinen Monoimpfstoff mehr. Doch wie verhält es... Mehr»

Sticker, Tipp-Ex, Streichen Fehldruck: Rezepte richtig korrigieren

Fehldruck: Rezepte richtig korrigieren

Es kommt immer wieder vor, dass Rezepte neu bedruckt werden müssen. Manchmal ist der Drucker selbst der Grund. In anderen Fällen kann es sein, dass schlichtweg... Mehr»

„Bei Bedarf“ ist keine genaue Angabe

Lange Zeit waren Rezepturen von jeglicher Retax verschont. Doch seit ein paar Jahren bemühen sich die Kassen auch bei patientenindividuellen Cremes, Kapseln &... Mehr»

Die Krux mit den Quoten der Teststreifen

Blutzuckerteststreifen gehören zu den Medizinprodukten. Bei der Abgabe dieser Produkte muss die Apotheke einiges beachten. Dabei spielen nicht nur... Mehr»

Retaxgefahr: Wirkstoffverordnung bei Biologika

Bei der Verordnung von Biologika muss ein Hersteller angegeben sein, nur so kann die Apotheke eine korrekte Belieferung vornehmen. Bei einigen Wirkstoffen gibt... Mehr»

Weiteres
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Erhöhte Schmerzempfindlichkeit am ganzen Körper
Fibromyalgie: Chronisches Syndrom ohne Heilung»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Wenn Signatur und Verordner nicht übereinstimmen
E-Rezept: Keine Retax bei Abweichungen der Arztangaben»
Angebliche Verstöße gegen DSGVO
Abmahnungen: Apotheken-Websites im Visier»
Sonderrezept für drei Wirkstoffe
T-Rezept: Änderungen ab August»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»