«Zurück zur Übersicht
SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG 15.08.2019
SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG

FolPlus®

B-Vitamin-Trio gegen Burnout

Berlin -

Andauernde Überbelastung im Job kann zu körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung führen. Immer mehr Menschen fühlen sich ausgebrannt. Wer auf bestimmte Symptome achtet, kann sich vor einem Burnout schützen.

Ein Burnout kann über einen längeren Zeitraum entstehen, der Prozess ist schleichend. Zu Beginn zeigen die Betroffenen ein hohes Engagement beruflich und privat gesteckte Ziele zu erreichen. Eigene Bedürfnisse werden zurückgestellt, die gesamte Energie wird in den Job gesteckt. Erste Ermüdungserscheinungen treten auf. Im Anschluss lässt die Belastbarkeit nach, der Erschöpfungszustand tritt in den Vordergrund. Schlaflosigkeit, Stimmungsschwankungen, Nervosität und Aggressivität sind zu spüren. Wer jetzt nicht die Reißleine zieht, landet in der Sackgasse. Am Ende bleiben Entmutigung, Resignation, Antriebslosigkeit und Dauermüdigkeit.

Stressmanagement, kleine Auszeiten und eine gesunde Lebensweise können einem Burnout entgegenwirken. Außerdem ist auf eine ausreichende Versorgung mit B-Vitaminen zu achten. Folsäure, Vitamin B6 und B12 spielen eine große Rolle für das Nervensystem. Sie sind unter anderem an der Produktion von Serotonin und Melatonin beteiligt und sorgen für eine einwandfreie Beschaffenheit der Myelinscheide – dem Schutzmantel der Nervenfaser.

Das Vitamin-B-Trio in FolPlus® ist zudem maßgeblich an der Umwandlung von Homocystein beteiligt. Das schädliche Stoffwechselprodukt stört die Bildung der Nervenbotenstoffe. Die Homocystein-Homöostase wird, durch die in FolPlus® enthaltene B-Vitamin-Kombination, aufrechterhalten und eine Anreicherung unterbunden. Der Homocystein-Spiegel im Blut ist unter Kontrolle. Gedächtnis und Denkvermögen, Nerven- und Immunsystem, sowie Antriebskraft und Energie werden positiv unterstützt.

FolPlus® ist auch in Kombination mit Vitamin D3 erhältlich. Das Sonnenvitamin unterstützt die Aufnahme und Verwertung von Calcium und wirkt bei der Übertragung von Informationen zwischen den Nervenzellen mit.

Die Anwendung ist unkompliziert. Mit einem Klick kann pro Tag eine Tablette FolPlus® mit 400 Mikrogramm Folsäure, 4 Milligramm Vitamin B6 und 30 Mikrogramm Vitamin B12 entnommen und unzerkaut mit einer Mahlzeit oder einem Snack, mit ausreichend Flüssigkeit, geschluckt werden.

Die Mini-Tabletten sind gluten-, laktosefrei-, fruktose- und konservierungsmittelfrei. Auch Nanopartikeln, Farb- und Aromastoffen sind nicht enthalten.

Über SteriPharm: Das Familienunternehmen wurde 1981 von Dr. Dieter Schöne gegründet. Die Bedeutung von Folsäure und Jod hatte der Apotheker schon in den 1990er Jahren erkannt. Ziel war es, ein Kombinationsprodukt zu entwickeln, das für alle bezahlbar ist. Zum Portfolio von SteriPharm gehören Folio® forte (Phase 1), Folio® (Phase 2), Folio®men und Nausema® rund um das Thema Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit sowie FolPlus® für die geistige und körperliche Fitness.

SteriPharm Pharmazeutische Produkte GmbH & Co. KG
Podbielskiallee 68
14195 Berlin

Telefon: 030 844 15 94 0
Telefax: 030 844 15 94 50

E-Mail: info@steripharm.de
Internet: https://www.steripharm.de/

Weiteres
Coronavirus

Passive Immunisierung

Plasmatherapie: „Mangel an vertrauenswürdiger Evidenz“»

Drei Präparate in Planung

Merck & Co: Entwicklung von Corona-Therapien gehen voran»

Auslieferung begonnen

Siemens bringt Antikörpertest»
Markt

Ophthalmika

Novartis: Wirkstoffproduktion in Tirol»

Masken für den Außendienst

Bayer kooperiert mit Bonner Werkstätten»

Vorerst kein Comeback für Mucosolvan Phyto Complete

Zu viel geschwärzt: Gericht bestätigt Vertriebsverbot»
Politik

Bezahlte Pharmazeutische Dienstleistung

BPhD: Apotheken sollen Partydrogen testen»

Saarland

Rassistische Mundart-Schimpfwörter als Apotheken-Dekoration»

Registrierkassengesetz

BMF: Ausnahmen von Manipulationsschutz-Frist  »
Internationales

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»

Schweiz

Brandstifter zerstört Apotheke»

Corona-Vakzine

USA bestellen Impfstoff bei AstraZeneca»
Pharmazie

Erfolgreich in Phase-III

Lucentis bekommt Biosimilar-Konkurrenz»

AMK-Meldung

Anticholium: Nicht mehr intramuskulär»

Bestrahlung ohne Effekt

Krebsstammzellen: Woher kommt die Resistenz?»
Panorama

Onkologie

Krebs in jungen Jahren: Frauen häufiger betroffen»

Betrieb in Kliniken normalisiert sich

Covid-Stationen wenig besetzt»

Ausgefallene Schutzimpfungen

Wegen Corona: 80 Millionen Kleinkinder ungeimpft»
Apothekenpraxis

Rezeptsammlung in Arztpraxen

Wie sich zwei Apotheker gegenseitig das Handwerk legten»

„Die Wahrheit über die Homöopathie“

Homöopathen feiern RBB-Doku»

Standort U-Bahn-Station

Apotheker trotzt Krise mit Fahrradkurier»
PTA Live

Bedenkliche Ausgangsstoffe Teil 3

Obsolete Rezeptursubstanzen: Chloramphenicol, Steinkohlenteer und Bufexamac»

Masernschutzgesetz

Impfpflicht für Apothekenteams?»

Nachhaltigkeit

Zuckerrohrverpackung und Kaffeesatz-Peeling»
Erkältungs-Tipps

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»

Viren und Bakterien

Wann ist eine Antibiose sinnvoll?»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»

Gut für die Umwelt

Nachhaltige Kosmetik»