«Zurück zur Übersicht
GALENpharma GmbH 17.01.2019
GALENpharma GmbH

MomeAllerg Nasenspray Schaufenster-Deko, HV Display

Heuschnupfenzeit: symptomatische nasale Behandlung häufig erste Wahl!

Kiel -

Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm Niessalven und tränende Augen. Etwa 15 Prozent der Deutschen sind von saisonaler allergischer Rhinitis betroffen. Die verschreibungsfreien Produkte gegen die lästigen Symptome machen den Großteil der Arzneimittel gegen Allergien aus. Vor allem die Corticoide zur nasalen Anwendung sind auf dem Vormarsch. Seit dem OTC-Switch für den Wirkstoff Mometason im Jahr 2016 haben Nasensprays mit diesem Wirkstoff – wie zum Beispiel MomeAllerg Nasenspray von GALENpharma – die höchsten Abverkaufsraten*. Auf Platz zwei und drei folgen OTC-Produkte mit Beclometason und Fluticason.

Vorteile mometasonhaltiger Nasensprays:
Als Vorteile schätzen die Kunden vor allem, dass die Nasensprays lokal wirken und den Körper nicht unnötig belasten. MomeAllerg Nasenspray mit Mometason wurde speziell für die symptomatische nasale Behandlung der saisonalen allergischen Rhinitis bei Erwachsenen entwickelt.  Zwei Sprühstöße am Tag genügen. Durch die Verbindung zwischen Nase und Tränenkanal wirkt das Spray indirekt auch auf die Symptome einer begleitenden Konjunktivitis. Zudem tritt kein Gewöhnungseffekt ein, MomeAllerg macht nicht müde und hat keine Auswirkung auf die Fahrtüchtigkeit.

Jetzt bevorraten!

Die Bevorratung mit mometasonhaltigen Nasensprays macht für Apotheken Sinn. Schon im Herbst letzten Jahres offerierte GALENpharma ein attraktives Bevorratungsangebot. „Nach wie vor haben Apotheken bei einer Großbestellung MomeAllerg die Chance, bis zu 30 Prozent Barrabatt zu erhalten“, so Dr. Hanns Soblik, Geschäftsführer des deutschen Pharmaunternehmens GALENpharma.

Zudem unterstützt GALENpharma die Apotheken beim Abverkauf von MomeAllerg Nasenspray mit attraktiven Verkaufshilfen: aufmerksamkeitsstarke Schaufenster-Deko inkl. zwei großer Schaupackungen, HV-Display für 10 Packungen inkl. 30 Patientenbroschüren.

Materialien und Ware können über mommeallerg(@)galenpharma.de angefordert werden.

GALENpharma GmbH
Wittland 13
24109 Kiel

Telefon: +49 431 - 58518 - 0
Telefax: +49 431 - 58518 - 20

Internet: https://www.galenpharma.de

Weiteres
Markt

Medizinische Hautpflege

Dermasence bringt Vitop forte Junior»

Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken»

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»
Politik

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid»

Schlankheitsmittel

Sibutramin: Keine Studien, keine Zulassung»

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»
Panorama

Jubiläumsaktion

Würfel Deinen Rabatt doch selbst!»

Apotheker Lutz Mohr bleibt optimistisch

„Ich sehe nicht ganz schwarz“»

Pillen für Afrika

Pharma-Bande in Hamburg aufgeflogen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»