Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen APOTHEKE ADHOC, 21.02.2019 11:13 Uhr

Berlin - Sie gehört zu den bekanntesten Gesichtern im deutschen Fernsehen und ist Top Speaker bei VISION.A – der Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC. Dunja Hayali wird unter anderem aufzeigen, wie man mit kontroversen Diskursen in sozialen Medien umgeht.

„Die Moderatorin Dunja Hayali verwaltet die Wut der Nation“, schrieb die Zeit einmal über sie. Auf Twitter, Facebook und Instagram folgen ihr hunderttausende Menschen. Mit „Trollen“ und „Hatern“ hat sie viele Erfahrungen gemacht und weiß, wie man mit ihnen umgeht. Ihre Erfahrungen teilt die Fernsehmoderatorin und Buchautorin („Haymatland“) auf der VISION.A in ihrer Keynote „Macht, Medien, Mythen“.

Ihre Devise lautet: „Ich nehme viel mit Humor oder Sarkasmus oder atme sehr viel, das sind so meine Überlebensstrategien in den sozialen Medien.“ Wer zu ihren Themen postet, muss damit rechnen, dass sie auch schon mal anruft, um die Fakten zu besprechen. In einem Interview erläuterte sie: „Viele wollen einfach mal was sagen und suchen ein offenes Ohr, wo sie sich auskotzen können.“ In den Telefongesprächen gelinge es ihr immer wieder, „hinter die Fassade zu gucken“.

Grundsätzlich hält sie Internet und Social Media für einen absoluten Gewinn für die Demokratie und die gesellschaftliche Verständigung. Wenn nur die Trolls und Pöbler nicht wären. Ihnen gegenüber bezieht sie klar Haltung, appellierte vor einiger Zeit: „Wir dürfen das Netz und alles andere nicht den Lauten überlassen.“

Auf ihrer Facebook-Seite gelten elf Netiquette-Punkte. Sie fordert ihre Fans unter anderem auf: „Bitte äußern Sie sich mit Respekt gegenüber allen anderen. Hass, Beleidigungen und Bedrohungen haben auf dieser Seite keinen Platz!“ Ein weiterer wichtiger Punkt: „Kommentare, die Beleidigungen oder unsachliche Angriffe gegen mich oder gegen andere beinhalten, werden gelöscht. Unterstellen Sie anderen bitte keine Dummheit oder die Einnahme irgendwelcher Substanzen o.ä. Gönnen Sie einander bitte wohlwollend unterschiedliche Ansichten oder Meinungen, wenn diese sachlich vorgetragen werden.

Das Thema Facebook-Sperre lässt sich durchaus charmant formulieren. Bei Hayali liest sich das so: „Seitenbesucher, die wiederholt durch unsachliches, polemisches, beleidigendes oder nicht der Netiquette entsprechendes Auftreten auffallen, motiviere ich zum Besuch anderer FB-Seiten, indem ich sie auf dieser Seite sperre.“

Wer genauer wissen will, wie die Apotheken zu Siegern des digitalen Wandels werden, der muss zur Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC kommen. Rund 30 hochkarätig Top-Speaker werden sich dort am 20. und 21. März in Berlin dem wichtigsten Zukunftsthema der Branche widmen. Neben Hayali sprechen unter anderem Viktor Mayer-Schönberger, Professor Dr. Jürgen Schmidhuber, einer der Väter der Künstlichen Intelligenz, dessen Algorithmen von Apple über Facebook bis Google Anwendung finden. Dr. Tu-Lam Pham zeigt, wie Technologie und soziale Medien Gesundheit und Fitness auf der ganzen Welt verändern. Mit den VISION.A Awards werden auch in diesem Jahr wieder die innovativsten Konzepte und Geschäftsideen ausgezeichnet. Das ganze Line-Up, alle Informationen und Tickets gibt es unter: vision.apotheke-adhoc.de