Kamille, Kümmel & Co.

Verdauungshilfen für die Feiertage Cynthia Möthrath, 24.12.2019 07:38 Uhr

Berlin - Es ist soweit – die Festtage stehen vor der Tür: An Weihnachten und Silvester kommen häufig üppige Mahlzeiten auf den Tisch. Die Folge können unangenehme Verdauungsprobleme sein. Hier kommen einige Tipps und wichtige Heilpflanzen, die die Verdauung an den Tagen unterstützen können.

Sodbrennen, Völlegefühl und Blähungen: Die Festtage können so manchem auf den Magen schlagen. Häufig sind daran jedoch nicht nur die fettreichen und üppigen Mahlzeiten Schuld, denn auch der Bewegungsmangel kann die Verdauung zusätzlich lahmlegen und Beschwerden begünstigen. Schon ein kurzer Spaziergang nach einem großen und schweren Essen kann Völlegefühl, schmerzhaftem Spannungsgefühl und Blähungen vorbeugen. Statt sich auf dem Sofa abzulegen und ein Verdauungsschläfchen zu machen, kann Bewegung an der frischen Luft nicht nur den Kreislauf in Schwung bringen, sondern auch die Durchblutung des Darms fördern und Bewegung in den Magen-Darm-Trakt bringen.

Zudem können verschiedene Heilpflanzen helfen, die Verdauung zu unterstützen: Arzneitees können beruhigend, entkrampfend oder karminativ auf den Verdauungstrakt wirken. Neben Tees stehen auch pflanzliche Präparate als Tropfen oder Kapseln zur Verfügung. Ein Allrounder im Verdauungsbereich ist die Kamille: Durch die Inhaltsstoffe ergeben sich ihre klassischen Wirkungen – sie ist entzündungshemmend, krampflösend und antibakteriell. Für einen Tee sollten drei Teelöffel getrocknete Blüten mit etwa 250 Millilitern kochendem Wasser übergossen werden und mindestens zehn Minuten ziehen. Ebenfalls gut geeignet ist die Pfefferminze: Denn die ätherischen Öle wirken krampflösend und fördern den Gallefluss.

Das Verdauungstrio Fenchel, Kümmel und Anis kann die karminativen Wirkungen noch unterstützen. Die Heilwirkung geht dabei in erster Linie von den enthaltenen ätherischen Ölen aus: Bei Anis und Fenchel stellt trans-Anethol das wichtigste Öl dar. Fenchel enthält zudem noch größere Mengen Fenchon, bei Kümmel ist Carvon die wichtigste Substanz. Die verschiedenen Öle wirken krampflösend, karminativ und verdauungsfördernd. Daher bringen sie vor allem bei Verdauungsbeschwerden wie Völlegefühl, Blähungen, Durchfall und Magenkrämpfen Linderung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Anti-Corona-Kampagne

Noventi klebt Seife in den Focus»

Notstandsgesetz

Epidemie-Gesetz: NRW will Ärzte verpflichten»

Corona-Pandemie

US-Virologe rechnet mit Millionen Infizierten»
Markt

Corona-Schutz

Trotz Plexiglas: Kunden sollen Mundschutz tragen»

Fabian Kaske im Podcast

OTC-Versand explodiert – Corona verschiebt Marktanteile»

180 Millionen Franken

eRezept und Corona-Boom: Zur Rose sammelt Geld ein»
Politik

Mehrkosten werden 1:1 übernommen

Pflegedienste: Kassen geben Komplettgarantie»

Unzureichende Finanzzusagen

Klinikchefs schreiben Brandbrief»

Corona-Krise

Altmaier verteidigt Hilfsprogramm»
Internationales

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»

Österreich

Ermittlung wegen Covid-19-Ausbreitung in Ischgl»
Pharmazie

Chargenrückruf bei Fentanyl

Abstral: Falsche Packungsbeilage»

Gerinnungshemmer

Neue Indikation für Xarelto in Sicht»

Verbreitung von Sars-CoV-2

Feinstaub als Virus-Katapult?»
Panorama

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Virologe: Corona-Tests könnten deutlich ausgeweitet werden»

WIR GEGEN CORONA

Videogrüße aus der Krise»
Apothekenpraxis

Lehrbetrieb wird digital

„Krisenhelfer Covid-19 gesucht“: Uni startet Helferportal für Studenten»

Vertretungsapotheker

Verstärkung gesucht? Inhaber bietet sich als Aushilfe an»

Verwechslung bei Kapselherstellung

Tragischer Rezepturfehler: BGH hebt PTA-Urteil auf»
PTA Live

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»

In Hessen heißt es zu Hause lernen

PKA- und PTA-Schüler gehen ins Home-Office»
Erkältungs-Tipps

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»

Influenza vs. Erkältung

Grippeschutzimpfung: Einfluss auf Erkältungen?»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»