Flüchtlingsversorgung

Apotheker helfen in Notunterkünften Maria Hendrischke, 03.01.2016 09:39 Uhr

Berlin - Dorothee Giese engagiert sich seit zehn Jahren für „Apotheker ohne Grenzen“. Sie war bereits in Sri Lanka, Haiti, Mexiko und Nepal im Einsatz. Nie hätte die Apothekerin gedacht, dass ihre Hilfe einmal in Deutschland benötigt würde. Doch seit August arbeitet Giese in einer Berliner Notunterkunft für Flüchtlinge.

Registrierte Flüchtlinge haben Zugang zur gesundheitlichen Regelversorgung. Doch da die Ämter dem großen Andrang nicht gerecht werden, leben allein in Berlin nach Schätzungen etwa 3000 Geflüchtete, die noch auf ihre Registrierung warten. Ihre medizinische Versorgung wird von Ehrenamtlichen gestemmt.

Giese koordiniert alle Mitglieder von Apotheker ohne Grenzen, die in der Berliner Flüchtlingshilfe ehrenamtlich aktiv sind. Derzeit sind das knapp ein Dutzend. Hinzu kommen 30 weitere Mitglieder, die auf Abruf bereitstehen, wenn eine weitere Notunterkunft Hilfe anfordert. Da jede Aufnahmeeinrichtung anders ist, nimmt sie zudem an Ortsbegehungen teil. Ein wichtiger Aspekt: Gibt es einen abschließbaren Raum?

In diesem Raum richten die Apotheker ohne Grenzen ein provisorisches Medikamentenlager ein. Giese übernimmt diese Aufgabe in der Notunterkunft im ehemaligen Rathaus Wilmersdorf, in der insgesamt 1000 Flüchtlinge leben – sowohl registrierte als auch unregistrierte. Giese arbeitet eng mit den dort tätigen Ärzten zusammen. „Sie nennen mir essentielle Arzneimittel und geben mir Bescheid, wenn sie ein ganz bestimmtes Medikament einsetzen wollen“, berichtet sie. Diese Präparate bezahlt Giese von Spenden an Apotheker ohne Grenzen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»

Gesundheits-Apps

Apple Watch entdeckt 2000 Herzerkrankungen»
Politik

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»

Apotheker beliefert Praxis

Verschenkte Kanülen sind keine Korruption»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»

Digitalkonferenz

Apotheke digital: Die Tipps der VISION.A-Speaker»

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»