Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft APOTHEKE ADHOC, 30.09.2019 14:02 Uhr

Berlin - Sich während der Schwangerschaft sportlich zu betätigen, galt noch bis vor wenigen Jahren als tabu. Befürchtungen, nach denen sich Bewegung negativ auf die Entwicklung des Kindes im Mutterleib auswirken könnte, haben jedoch zahlreiche Studien widerlegt.

Entgegen der Behauptungen von damals, wirkt sich die sportliche Betätigung im angemessenen Ausmaß sogar positiv auf Mutter und Kind aus: Einerseits werden der Stressabbau und natürlich auch die Fitness der werdenden Mama gefördert. Dennoch sollten werdende Mütter bei der Auswahl ihrer Sportart einige Faktoren berücksichtigen und auch das Ausmaß der sportlichen Betätigung kalkulieren.

Sich sportlich zu betätigen setzt natürlich in jeden Fall voraus, dass keine Risikoschwangerschaft vorliegt. Wenn durch den behandelnden Frauenarzt die Erlaubnis zu Bewegung und Fitnessübungen erteilt wurde, spricht aber nichts gegen gesteigerte körperliche Aktivität. Aber auch bei Mehrlingsschwangerschaften sollte Sport in jedem Fall nur nach ausdrücklicher ärztlicher Empfehlung betrieben werden. Treten verstärkt Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Seitenstechen oder Atemnot auf, sollte die Trainingseinheit in jedem Fall abgebrochen werden. Bei anhaltenden Symptomen ist unverzüglich der Frauenarzt aufzusuchen, um etwaige Risikofaktoren abzuklären und zu minimieren.

Als besonders geeignet wird der Ausdauersport betrachtet: Dabei sollte der Fokus auf Ausdauersportarten und entspannende Gymnastik gelegt werden. Damit kann man den häufigsten Beeinträchtigungen im Laufe einer Schwangerschaft wie Wassereinlagerungen, Schwangerschaftsdiabetes oder Rückenproblemen wirksam entgegentreten. Auch Dehnungs- und Kräftigungsübungen können dazu beitragen, den Rücken und Beckenboden zu stärken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

CGM-Chef fordert Wahlfreiheit

ePA: Compugroup zieht nach»

Sedativa

Moradorm: Ab jetzt nur noch mit chemischem Wirkstoff»

Kosmetikum oder Arzneimittel

Franzbranntwein stoppt Venenbalsam»
Politik

Kassen müssten sich „ihrer Verantwortung stellen“

Notfallversorgung: Ärzte wollen Geld von den Kassen»

Drei Jahre PTA-Ausbildung

May: Schulen können sich anpassen»

PTA-Reform

„SPD und Adexa bedrohen die Apotheke“»
Internationales

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»

Streit um Dispensierrecht

„Du kannst gegen eine Hausapotheke nicht konkurrieren“»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Indikationseinschränkung für Ranitidin von Aliud und Stada»

Bluthochdruck

Thiazide besser als ACE-Hemmer?»

Muskelerkrankungen

Roche: Forschungserfolg bei Muskelschwund»
Panorama

München

Prozess gegen falschen Arzt – Frauen zu Stromexperimenten überredet»

Gamma-Hydroxybuttersäure

K.o.-Tropfen immer noch Problem in der Clubszene»

US-Behörde

Vitamin-Öl spielt Rolle bei Toten durch E-Zigaretten»
Apothekenpraxis

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»

Ibu-Engpass

Dolormin-Comeback: Erste Apotheken feiern»

Bestellplattform

Zukunftspakt: Ziemlich beste Freunde»
PTA Live

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»

Pharmazieingenieure

Zwischen Edel-PTA und Light-Apotheker»
Erkältungs-Tipps

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»

Erkältungstipps

Fresh-Up: Fieber»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»