Arzneimittelsicherheit

PR-Profi Klaus Kocks berät Lunapharm Lothar Klein, 16.10.2018 10:53 Uhr

Berlin - Wegen angeblich in Griechenland gestohlener und nach Deutschland importierter Arzneimittel steht der Brandenburger Pharmahändler Lunapharm am Pranger. Bewiesen ist noch nichts, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Aber Brandenburgs Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) musste wegen Versäumnissen in der Arzneimittelaufsicht bereits ihren Hut nehmen. Jetzt hat Lunapharm-Geschäftsführerin Susanne Krautz-Zeitel mit Professor Dr. Klaus Kocks einen branchenweit bekannten PR-Profi engagiert. Kocks führt heute die PR-Agentur Cato und hat früher außer für VW auch für andere große Unternehmen die Kommunikation geprägt.

Die Cato Sozietät für Kommunikationsberatung vertrete ab sofort das Unternehmen Lunapharm in allen Medienangelegenheiten sowie Fragen der Litigation-PR (Rechtsstreitigkeiten), der Mediation und der Public Affairs, heißt es in einer Mitteilung. Das Mandat werde von Cato-Inhaber Kocks persönlich wahrgenommen. Kocks und Krautz-Zeitel kennen sich aus dem Rotary Club. Nach Angaben von Kocks ist er aus Interesse an der politischen Dimension des Lunapharm-Falls auf Krautz-Zeitel zugegangen.

In einem Statement stellt sich Kocks mit der gebotenen Vorsicht hinter Krautz-Zeitel: „Die Geschäftsführerin der Lunapharm, Frau Susanne Krautz-Zeitel, ist mir als integre Persönlichkeit vertraut.“ Sie habe nach der Wende als Brandenburgerin ein mittleres Familienunternehmen aufgebaut, das nun „unter Verlust jeder Größenordnung zu einem Konzern im Feindbild Big Pharma stilisiert“ werde, dessen Geschäftsbetrieb man unterbinden müsse.

Kocks weiter: „Ich persönlich muss die gegen das Unternehmen erhobenen Vorwürfe nach meiner bisherigen Kenntnis für spekulativ halten und habe bis dato keinen schlüssigen Beweis für die Berechtigung irgendeines Kriminalitätsvorwurfes gesehen. Ich kenne auch niemanden, der glaubhaft behauptet, über ein solches Urteil zu verfügen.“ Das Unternehmen werde, wie im übrigen in der Vergangenheit auch, mit allen beteiligten Behörden in größtmöglicher Transparenz zusammenarbeiten. Das gelte natürlich insbesondere für die Staatsanwaltschaft.

Ein besonderes Gewicht erhielten die Spekulationen dadurch, dass die Frage erhoben werde, ob Patientenwohl gefährdet sein könnte. Auch hierzu fehlten bisher Nachweise, aber eine besondere Sorgfaltspflicht sei schon allein deswegen unabweisbar. Deshalb müsse man auch Verständnis für das breite Medieninteresse haben, auch wenn dabei viele Spekulationen fehlleitend seien; darauf werde man in Ruhe Punkt für Punkt zurückkommen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

EMA befürwortet Einsatz

Dexamethason bei schwerkranken Corona-Patienten»

Erkrankungszahlen ernstnehmen

Drosten: Corona-Lage könnte sich auch hierzulande zuspitzen»

Zusatzbeitrag

Corona-Kosten: Spahn bittet Beitragszahler zur Kasse»
Markt

Börsenaufstieg

Shop-Apotheke steigt auf in den MDax»

Fehlender Warnhinweis

Iberogast: Erstes Ermittlungsverfahren eingestellt»

Wechsel in der Chefredaktion

Umschau: Haltmeier geht, Ballwieser übernimmt»
Politik

KHZG

4 Milliarden für Kliniken»

eRezept und ePatientenakte

Bundesrat: Grünes Licht für PDSG»

Ausbildung

PTA-Schule in Münster: AVWL gibt grünes Licht»
Internationales

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»

USA/Kanada

Amazon will 100.000 neue Mitarbeiter einstellen»

Europol warnt

Kokain-Boom im Corona-Jahr»
Pharmazie

OTC-Switch

Sumatriptan kommt in die Sichtwahl»

Erfolgreiche Remyeliniserung

Theophyllin bei Multipler Sklerose?»

Neuzugang bei Epilepsie

Neuraxpharm holt Buccolam»
Panorama

Bürgermeister eingeschaltet

Mohren-Apothekerin: Lasst uns endlich reden!»

Früherkennung und Behandlung

Krebsvorsorge: Jeder Zweite ohne Prävention»

IT-Ausfall

Hacker-Angriff auf Uni-Klinik: Patientin stirbt»
Apothekenpraxis

adhoc24

Sumatriptan-Switch / Wechsel bei der Umschau / Weg frei für eRezept»

„Operative und finanzielle Schwierigkeiten“

AvP: Bafin-Beauftragter schreibt an Apotheken»

adhoc24

EU-Kommission zum Apothekenmarkt / Abda-Positionspapier / AvP-Insolvenz»
PTA Live

Schubladen bleiben leer

Dolormin kommt nur kleckerweise»

Krebspräventionswoche

Gesunde Ernährung gegen Krebs»

Studie belegt Wirksamkeit

Echinacea gegen Corona»
Erkältungs-Tipps

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Mit der Hausapotheke gewappnet sein»

Unterschiedliche Wirkspektren

Desinfektion: Bakterizid, viruzid & Co. »
Magen-Darm & Co.

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»

Einfluss von äußeren Faktoren

Sonne, Chlor & Co.: Stress für die Haut»