USA

Kette engagiert Tele-Doktor APOTHEKE ADHOC, 14.08.2018 09:05 Uhr

Berlin - Walgreens legt vor, CVS zieht nach: Die zweitgrößte Apothekenkette der USA launcht ebenfalls eine Telemedizin-App. Wie bei der Konkurrenz soll man damit leichte Krankheiten per Videochat auf dem Smartphone diagnostizieren lassen und Rezepte anfordern können.

Auch CVS setzt bei seiner Telemedizin-Anwendung auf Zusammenarbeit. Während die Sprechstunden bei Walgreens über eine Plattform von Anbietern wie MD Live oder DermatologistOnCall durchgeführt werden, arbeitet CVS mit Teladoc zusammen. Teladoc, an dem auch ein Fond der Apobank beteiligt ist, ist mit etwa 70 Prozent Marktanteil und einem Börsenwert von rund 3,2 Milliarden US-Dollar der führende Anbieter von Telemedizin in den USA.

Die Patienten füllen, so erklärt das Unternehmen, in der Anwendung zu Beginn einen digitalen Anamnesebogen aus. Dieser werde dann einem passenden Arzt zugeordnet, der sich die Beschreibungen des Patienten ansieht und diese mit dessen Krankheits- und Arzneimittelgeschichte abgleicht. Daraufhin erhält der Nutzer eine Videosprechstunde beim Arzt.

Beim Preis scheint CVS seinen Hauptkonkurrenten zu unterbieten: 59 Dollar werde eine Videosprechstunde einheitlich kosten, kündigte die Kette an. Bei Walgreens, wo man über die App „Find Care Now“ je nach Region mit naheliegenden Krankenhäusern und Arztpraxen verbunden wird, zahlt man pro Sprechstunde meist zwischen 60 und 100 Dollar. Starten soll das Angebot „in wenigen Monaten“. Anders als die Walgreens-App wird die von CVS jedoch nicht in den gesamten USA verfügbar sein, sondern vorerst nur in Arizona, Kalifornien, Florida, Idaho, Maine, Maryland, Mississippi, New Hampshire, Virginia und Washington, D.C.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»