Landapotheken

„Die sächsischen Apotheker dürfen die Sozialministerin auf ihrer Seite wissen“ APOTHEKE ADHOC, 18.05.2019 09:43 Uhr

Berlin - Kein Personal, keine Nachfolger, kein Internet – keine Perspektive? Landapotheker haben es in manchen Belangen schwerer als ihre Kollegen in den Großstädten. Apothekerin Ulrike Finger aus dem sächsischen Elstra kann davon ein Lied singen. Diese Woche hatte sie die Möglichkeit, ihre Sorgen der Landespolitik zu erklären: Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) besuchte ihre Marien-Apotheke, weil sie die Aufmerksamkeit gezielt auf die ländlichen Regionen lenken will.

„Die Situation ist prekär“, erklärte Finger der CDU-Politikerin und meint das ganz große Problem in ihrer Region, den Fachkräftemangel. „Ich konnte das ganz konkret machen, weil ich in den letzten Jahren immer wieder Stellenausschreibungen formulieren musste. Man hat ja gar nicht mehr die Möglichkeit, zwischen Bewerbern auszuwählen.“ Statt auf Besserung zu hoffen, dominiert dabei die Sorge vor einer anstehenden Verschlimmerung, denn die Zeit rückt immer näher, in der die letzten Pharmazieingenieure in Rente gehen. Sie selbst habe auch zwei von ihnen und beide sind über 50. „Es ist sehr gut, dass wir dieses Personal haben, das teilweise vertretungsberechtigt ist. Ohne die könnten wir das hier nicht stemmen“, wertschätzt Finger die Kollegen. „Aber es ist leider ein aussterbender Berufsstand.“

Deshalb müsse man sich auch dafür einsetzen, mehr Pharmaziestudienplätze zu schaffen, da sei die Situation in Sachsen nämlich bisher überschaubar. Einen Masterplan habe sie auch nicht, aber sie denke gelegentlich an ihre eigene Ausbildung zurück: „Ich habe 1989 mein Pharmaziestudium beendet, danach gab es eine dreijährige Verpflichtung“, erzählt sie. „Da haben wir kurz vor Ende des Studiums unseren Lenkungsort erfahren. Dann wurde manchmal erst die Karte rausgeholt und nachgeschaut, wo das überhaupt ist. Da sind bei manchen auch Tränen geflossen.“ Das sei natürlich heute keine Option mehr. „Die Freiheit der Menschen ist eines der höchsten Güter, die es gibt“, betont sie, „aber ich bin ehrlich gesagt auch nicht daran gestorben.“

Eine freiwillige Selbstverpflichtung zur Arbeit auf dem Land hingegen, wie es sie beispielsweise seit kurzem bei Medizin-Studenten in Nordrhein-Westfalen gibt, kann sich die sächsische Ministerin nach eigenem Bekunden auch bei Apothekern vorstellen. „Diese Angebote müssen wir auf junge Pharmazeuten ausweiten und mit den Kommunen weiterentwickeln“, zitiert sie die Sächsische Zeitung. Doch noch wichtiger, so rekapituliert Finger den Politikerbesuch, sei der Ministerin eine strukturelle Förderung ländlicher Regionen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»

Pharmakonzerne

Frauen-Duo für Fresenius-Finanzen»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»

Mineralstoffmangel

Magnesium-Mangel: Mehr als nur ein Wadenkrampf»

Rote-Hand-Brief

Emerade: Aktivierungsfehler aufgrund hoher Lagertemperaturen»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»