Angriff auf Thermacare

Voltaren heizt ein APOTHEKE ADHOC, 10.12.2018 13:11 Uhr

Berlin - Bei Voltaren wird es heiß: GlaxoSmithKline (GSK) hat bereits im August zum Angriff auf Thermacare (Pfizer) geblasen. Der Außendienst hatte Bestellungen für das erste Voltaren-Produkt ohne Arzneimittelwirkstoff eingesammelt und setzte dabei auf den Preisunterschied. Inzwischen ist das Voltaren Wärmepflaster in den Apotheken angekommen.

Geht es um das Thema Wärmepflaster hat Thermacare die Nase vorn. Zwar war der Markt für Wärmepflaster zuletzt leicht rückläufig. Thermacare kommt laut Insight Health dennoch auf 63 Millionen Euro (Apothekenverkaufspreise, AVP) und damit auf einen Marktanteil von 79 Prozent. ABC kommt auf 16 Prozent. Im August konnte Pfizer den ersten Angriff abwehren. Beiersdorf hatte den Launch von Thermaplast aufgrund von Problemen mit einem japanischen Lieferanten absagen müssen. Bei GSK lief es besser. Wie Ende August angekündigt, steht die Ware im Dezember in den Apotheken.

Voltaren-Wärmepflaster sind in zwei Varianten zu je vier Stück erhältlich. Das rechteckige Pflaster ist für den Rücken und die Ausführung in Form eines Halbkreises für Nacken und Schulter. Die Produkte werden direkt auf die Haut geklebt und entfalten nach 20 Minuten eine schmerzlindernde Wärme, die bis zu 40 Grad erreicht und mindestens acht Stunden anhält sowie eine „fortdauernde Schmerzlinderung für bis zu 24 Stunden bietet“. In puncto Wärmedauer steht das GSK-Produkt Thermacare in nichts nach. Auch Pfizer spricht seinen Wärmepflastern eine anhaltende Tiefenwärme von bis zu acht Stunden zu.

GSK setzt ebenfalls auf Eisenpulver, Aktivkohle, Wasser und Natriumsalze. Bei Anwesenheit von Luftsauerstoff entsteht durch Oxidation Wärme. „Sie durchbricht den Teufelskreis aus Schmerz, Stress und Verspannung und unterstützt die natürlichen Heilungskräfte des Körpers“, schreibt GSK. Die Wärme soll Verspannungen lösen, die Durchblutung steigern und den Schmerz lindern. Das Produkt ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt und wird als dünn, geruchlos und diskret beschrieben. Das Produkt biete eine flächendeckende Wärmeverteilung und gleichmäßig verteilte Klebeflächen, die im Alltag Bewegungsfreiheit gewährleisten. Thermacare setzt hingegen auf die patentierten Wärmezellen. Das Design ist klar an die bekannten Produkte – Schmerzgel, Schmerzpflaster und Tabletten – angelehnt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Erlangen

Apothekenprojekt: Uni recycelt Altarzneimittel»

Rentner angeklagt

Potenzpillenverkauf auf Parkplatz»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»