Angriff auf Thermacare

Voltaren heizt ein APOTHEKE ADHOC, 10.12.2018 13:11 Uhr

Berlin - Bei Voltaren wird es heiß: GlaxoSmithKline (GSK) hat bereits im August zum Angriff auf Thermacare (Pfizer) geblasen. Der Außendienst hatte Bestellungen für das erste Voltaren-Produkt ohne Arzneimittelwirkstoff eingesammelt und setzte dabei auf den Preisunterschied. Inzwischen ist das Voltaren Wärmepflaster in den Apotheken angekommen.

Geht es um das Thema Wärmepflaster hat Thermacare die Nase vorn. Zwar war der Markt für Wärmepflaster zuletzt leicht rückläufig. Thermacare kommt laut Insight Health dennoch auf 63 Millionen Euro (Apothekenverkaufspreise, AVP) und damit auf einen Marktanteil von 79 Prozent. ABC kommt auf 16 Prozent. Im August konnte Pfizer den ersten Angriff abwehren. Beiersdorf hatte den Launch von Thermaplast aufgrund von Problemen mit einem japanischen Lieferanten absagen müssen. Bei GSK lief es besser. Wie Ende August angekündigt, steht die Ware im Dezember in den Apotheken.

Voltaren-Wärmepflaster sind in zwei Varianten zu je vier Stück erhältlich. Das rechteckige Pflaster ist für den Rücken und die Ausführung in Form eines Halbkreises für Nacken und Schulter. Die Produkte werden direkt auf die Haut geklebt und entfalten nach 20 Minuten eine schmerzlindernde Wärme, die bis zu 40 Grad erreicht und mindestens acht Stunden anhält sowie eine „fortdauernde Schmerzlinderung für bis zu 24 Stunden bietet“. In puncto Wärmedauer steht das GSK-Produkt Thermacare in nichts nach. Auch Pfizer spricht seinen Wärmepflastern eine anhaltende Tiefenwärme von bis zu acht Stunden zu.

GSK setzt ebenfalls auf Eisenpulver, Aktivkohle, Wasser und Natriumsalze. Bei Anwesenheit von Luftsauerstoff entsteht durch Oxidation Wärme. „Sie durchbricht den Teufelskreis aus Schmerz, Stress und Verspannung und unterstützt die natürlichen Heilungskräfte des Körpers“, schreibt GSK. Die Wärme soll Verspannungen lösen, die Durchblutung steigern und den Schmerz lindern. Das Produkt ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt und wird als dünn, geruchlos und diskret beschrieben. Das Produkt biete eine flächendeckende Wärmeverteilung und gleichmäßig verteilte Klebeflächen, die im Alltag Bewegungsfreiheit gewährleisten. Thermacare setzt hingegen auf die patentierten Wärmezellen. Das Design ist klar an die bekannten Produkte – Schmerzgel, Schmerzpflaster und Tabletten – angelehnt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Hüffenhardt bleibt verboten

OLG Karlsruhe weist DocMorris-Berufung ab»

Gericht erklärt weiteres Vorgehen

DocMorris-Klage gegen Apothekerkammer»

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»
Politik

Rx-Versandverbot

Bundestag: Bühler-Petition jetzt online»

Apothekenstärkungsgesetz

Phagro schlägt Alarm: EU-Großhändler ohne Preisbindung»

Masern-Impflicht und MDK-Reform

Drei Gesetze: Spahn-Day im Kabinett»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Muskelrelaxantien

Tetrazepam ruht weiter»

Akromegalie

Octreo: Ratiopharm bringt Sandostatin-Generikum»

Medikamente in der Schwangerschaft

Antiepileptika verzögern Sprachentwicklung beim Kind»
Panorama

Cyberkriminalität

Hackerangriff auf Krankenhäuser»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»
Apothekenpraxis

Rx-Boni-Verbot beschlossen

Kabinett stimmt Spahns Apothekengesetz zu»

Oxycodon-Charge betroffen

Securpharm-Panne: Falscher 2D-Code aufgedruckt»

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»