Qualitätsprobleme

Beiersdorf: Neues Wärmepflaster kommt nicht Carolin Bauer, 02.08.2018 12:16 Uhr

Berlin - Das für Herbst angekündigte neue Wärmepflaster von Beiersdorf wird nicht geliefert. Der Hamburger Konzern hat Probleme mit einem japanischen Lieferanten. Aufgrund einer Qualitätsabweichung wird das neue Produkt nicht wie geplant an Apotheken und Drogerien zugestellt.

Beiersdorf wollte in diesem Herbst mit einer groß angelegten Werbeoffensive das neue Wärmepflaster Thermaplast in den Handel bringen. Die neue Dachmarke wurde vom 40-köpfigen Außendienst intensiv in Apotheken beworben. Die Produkte klebten besser als Thermacare und seien deutlich flacher, hieß es. Geplant waren ein Rücken- und Nackenpflaster sowie ein ovales Pad.

Die Wärme sollte wie bei Thermacare durch die Reaktion von Eisenpulver mit Luftsauerstoff entstehen. Allerdings setzen die Hamburger auf eine Wärmespirale – Spiral Heat – statt wie Pfizer auf einzelne, ovale Wärmekammern. Doch bei der finalen Qualitätskontrolle gab es Probleme: Das Team stellte „bei einem externen Lieferanten eine unerwartete Qualitätsabweichung im komplexen Produktionsprozess fest“, heißt es von Beiersdorf.

Die Pflaster werden nicht wie geplant Ende August geliefert: „Daher haben wir uns bewusst entschieden, die Einführung des Neuproduktes in diesem Jahr nicht zu realisieren.“ Ein neuer Erscheinungstermin steht noch nicht fest. Beiersdorf stellt laut eigenen Angaben mit diesem Schritt „den nachhaltigen Erfolg sowie die höchste Qualität des Produktes in den Vordergrund“. Mit der Entscheidung wolle man den Ansprüchen der Apotheken und des Konzerns gerecht werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Strompreise im Vergleich

Energiekosten-Check für Apotheken»

Geräte, Anschluss, Weiterbildungen

Noventi bringt TI-Komplettpaket»

Offener Brief an CDU-Politiker

Selber absurd! Kuck kontert Hennrich»
Politik

Personalkarussell

Schmidt, Kiefer, Becker – ABDA vor dem Umbruch»

Trennung von GKV und PKV

Studie befeuert Debatte um Einheitskasse»

Verbesserte Notfallversorgung

Kassen loben Spahn»
Internationales

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»

Nach Vergiftungsfällen

Noscapin: Behörde gibt Entwarnung»

750 Millionen Dollar Strafe verhängt

„Baby Powder“-Klagen: Weitere hohe Strafe gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

Diastolische Herzinsuffizienz

Bufalin: Krötengift als Therapieoption?»

Bestand der Notfalldepots abgelaufen

Diphterie-Antitoxin nicht mehr verfügbar»

Erst kauen, dann behandeln

Bitter-Kaugummi als Diagnostikum»
Panorama

Infektionskrankheiten

Coronavirus: Erster Mensch stirbt in Europa»

TV-Tipp

Doku: „Gedopte Gesellschaft – Streitfall Ritalin und Co.“»

TV-Tipp

Arte: Homöopathie – Sanfte Medizin oder Hokus Pokus?»
Apothekenpraxis

Online-Kommunikation

Live-Chats für Apotheken: Die wichtigsten Anbieter»

„Hallo, ist da jemand?“

Apotheken im Live-Chat: Der Test»

Nach dem Ruhestand ist noch nicht Schluss

„Ich habe mal überlegt, mit 70 aufzuhören“»
PTA Live

Kationisch, instabil und schlecht kombinierbar

Rezepturtipp: Oxytetracyclin»

Ab in die Selbstständigkeit

PTA, Kosmetikerin und zweifache Mutter»

Personalsuche mit Royals

Stellenanzeige: Apotheke wirbt mit Harry & Meghan»
Erkältungs-Tipps

Wenn das Kind das Bewusstsein verliert

Notfall: Fieberkrampf»

Schwieriger als gedacht

Richtig Naseputzen und Niesen»

Erkältungen vorbeugen

Keimquellen: Tastatur, Türklinke & Co.»
Magen-Darm & Co.

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»

Infektionen durch Nahrungsmittel

Pilzvergiftung: Von harmlos bis tödlich»
Kinderwunsch & Stillzeit

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»