Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus dpa, 10.12.2019 15:59 Uhr

Berlin - Eine Gewalttat in einem Krankenhaus hat die tschechische Industriestadt Ostrava erschüttert. Sechs Patienten, die auf Behandlung warteten, starben. Politiker diskutieren über die Sicherheit in Kliniken.

Dramatische Szenen in einem Krankenhaus inTschechien: Ein Mann stürmte am Dienstag mit einer Pistole bewaffnet in einen Warteraum der Uni-Klinik in Ostrava (Ostrau). Der 42-Jährige erschoss wahllos sechs Menschen und brachte sich anschließend auf der Flucht selbst um, wie die Polizei mitteilte. Regierungschef Andrej Babis sprach von einer „großen Tragödie“. Der Schütze habe „aus nächster Nähe auf den Kopf oder Hals“ seiner Opfer gezielt. Unter den getöteten Patienten der Unfallambulanz waren nach Angaben der Klinik vier Männer und zwei Frauen. Ein Patient befand sich in einem kritischen Zustand, ein weiterer wurde schwer, ein anderer leicht verletzt.

Während der Flucht des Schützen war die drittgrößte Stadt Tschechiens im Ausnahmezustand. Auf Fotos war zu sehen, wie Klinikpersonal hinter geparkten Autos Schutz suchte. Hunderte Polizisten, darunter schwer bewaffnete Spezialkräfte, waren im Einsatz. Schulen und die nahe gelegene Universität wurden abgeriegelt. Mitarbeiter der Klinik waren angewiesen, ihre Abteilungen nicht zu verlassen. „Wir sind alle nervös“, sagte eine Medizinerin der Agentur CTK.

Als ein Polizeihubschrauber das Fluchtauto in einem Naherholungsgebiet entdeckte, nahm sich der Verdächtige nach Behördenangaben das Leben. „Der 42 Jahre alte Mann schoss sich vor dem Zugriff der Polizei in den Kopf, er ist tot“, teilte die Polizei mit. Eingeleitete Wiederbelebungsversuche waren erfolglos geblieben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Aposcope-Umfrage

Schlafmittel: Pro und contra Rx-Switch»

Intravitreale Injektionen

Eylea: Bayer plant Fertigspritze»

Generikahersteller

Neuraxpharm: Easy in Österreich»
Politik

„Das eRezept kommt“

#unverzichtbar: ABDA kapert DocMorris-Slogan»

BÄK und KBV in Brüssel

Lieferengpässe: Ärzte fordern europäisches Register»

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Aktualisierte Leitlinie

Posttraumatische Belastunggstörung – Kinder wurden ergänzt»

Änderung des Lebensstils

Diabetes: Bewegung ersetzt Arzneimittel»

Hautkrebsrisiko

Leo Pharma ruft Picato zurück»
Panorama

„Die Lage ist prekär“

Klinikärzte: Am Limit»

Darolutamid

Prostatakrebs-Mittel von Bayer in Japan zugelassen»

Impfallianz Gavi

Impfstoff gegen Coronavirus wohl frühestens in einem Jahr»
Apothekenpraxis

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»

Lieferengpässe und Rechenfehler

Cannabisrezepturen: Kassen retaxieren wild drauf los»

Dagmar Fischer als neue DPhG-Präsidentin

„Apotheken werden sich verändern“»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»