ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot Alexander Müller, 15.06.2019 08:11 Uhr

Berlin - Apotheken schließen – oder werden zu Filialen. Der anhaltende Markttrend führt dazu, dass immer öfter Apothekenverbünde den Inhaber wechseln. Aber dann ist es gar nicht so leicht, einen Abnehmer dafür zu finden. Spahn‘sche Zeiten führen zu besonderen Maßnahmen: Inhaber verhökern ihre Betriebsstätten wie Ramschartikel: NIMM 4, ZAHL 2.

Die eigene Apotheke ist für viele auch eine Altersvorsorge. Wenn der eigene Nachwuchs nicht zur Übernahme bereitsteht, weil er a) andere Pläne hat oder b) gar nicht erst vorhanden ist, dann kann man zumindest zum Renteneintritt noch einen schönen Gewinn mitnehmen. In der Theorie. In der Praxis schließen die meisten Apotheken, weil der Inhaber keinen Nachfolger findet, weil die Praxis nebenan auch keinen Nachfolger gefunden hat.

Diese Sorge hatte Rainald M. nicht. Seine Apotheken laufen gut, die Lage stimmt, Ärzte sind da, Parkplätze auch. Sein Problem ist eher, dass die Apotheken zu gut laufen. Die bekommt er doch nie wieder los. Welche 26-jährige Frischapprobierte möchte sich denn gleich vier Apotheken ans Bein binden? Und wenn sie es denn möchte, welche Bank gibt ihr das Geld dazu, solange Minister Spahn noch damit droht, die Apotheken stärken zu wollen. Die Apobank besorgt sich ja schon selbst frisches Geld.

Den mühsam aufgebauten Filialverbund jetzt wieder zu zerschlagen, kommt nicht infrage. Erstens, weil es viel zu schade wäre, das eigene Lebenswerk zu filetieren und die Apotheken einzeln zu verkaufen und weil die Filialen zweitens so gut „vernetzt“ sind, dass sich der Pharmazierat zur Rezepturprüfung hoffentlich anmeldet. Daher die Idee mit der Anzeige: „Große Filialschlacht! Beim Kauf von vier Apotheken bekommst du die beiden umsatzschwächsten gratis!“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»