ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün Alexander Müller, 14.06.2019 10:13 Uhr

Berlin - Der Höhenflug der Grünen macht auch vor den Apotheken nicht halt. Erstmals liegt die Ökopartei in einer APOSCOPE-Umfrage vor der Union und wäre mit 27,5 Prozent stärkste Fraktion. Bei den Inhabern sind CDU/CSU noch vorn, aber auf dem absteigenden Ast. SPD und FDP kämpfen in der Offizin um die Existenz. In der Umfrage der Reihe ACAlert im Auftrag von ACA Müller ADAG Pharma ging es außerdem um Spahns Zukunft, Nahles‘ Abgang und die Frage nach den zentralen politischen Themen für die Apotheker.

Unter allen Befragten erreichen die Grünen 27,5 Prozent der Stimmen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. Noch vor zwei Jahren lagen sie regelmäßig unter 10 Prozent – gerade bei Inhabern war die Ökopartei seit der Celesio-Affäre lange Zeit nicht gut gelitten. Doch das hat sich komplett gedreht: Heute würden 17,1 Prozent der Inhaber die Grünen wählen und 23,8 Prozent der PTA. Einen Spitzenwert erreicht die Partei interessanterweise im Lager der angestellten Apotheker mit 37,5 Prozent.

Die Union, traditionell Liebling der Pharmazeuten, muss dagegen Federn lassen: Mit 22,7 Prozent in der Apotheke landen CDU/CSU sogar unter den ohnehin schon schwindsüchtigen bundesweiten Werten. Nur bei den Inhabern und Filialleitern wäre die Union mit 30 beziehungsweise 35,3 Prozent noch vor den Grünen. Aber auch das kommt einen dramatischen Absturz gleich, denn unter Apothekenleitern hatte die Union in den vergangenen Jahren regelmäßig die absolute Mehrheit.

Ebenfalls bemerkenswert: Außer Union und Grünen schafft es keine Partei auch nur auf einen zweistelligen Wert und nur Die Linke würde es mit 8 Prozent (Inhaber: 10 Prozent) als dritte Fraktion überhaupt über die 5-Prozent-Hürde schaffen. SPD mit 4,5 Prozent und AfD mit 3,6 Prozent spielen dagegen keine Rolle, bei den Inhabern kommen die Sozialdemokraten sogar nur auf 1,4 Prozent der Stimmen. Die einstige „Apothekerpartei“ FDP hat sich von ihrer Regierungsbeteiligung zwischen 2013 und 2017 nie mehr erholt und fährt in der Apotheke nur noch 1,9 Prozent (Inhaber: 2,9 Prozent) der Stimmen ein. Bei der Umfrage haben allerdings auch 14,7 Prozent angegeben, noch unentschlossen zu sein, weitere 12,1 Prozent wollten sich zu der Frage nicht äußern.

Aus den Vorlieben für die Parteien ergeben sich fast logisch die Präferenzen für die Regierungsbündnisse: Eine schwarz-grüne Koalition könnte sich jeder dritte Teilnehmer vorstellen, Rot-Rot-Grün (12,5 Prozent) liegt in der Gunst etwas vor einer Minderheitsregierung mit wechselnden Mehrheiten (10,9 Prozent). Unter den Inhabern ist dieses Verhältnis allerdings umgekehrt (8,8/17,1). Die Große Koalition (9,6 Prozent) ist abgehalftert, in Jamaika (9,3 Prozent) fehlt der Glaube.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»

Abgeordneter zur Bühler-Petition

„Die Zahl ist beeindruckend – aber nicht überraschend“»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Erlangen

Apothekenprojekt: Uni recycelt Altarzneimittel»

Rentner angeklagt

Potenzpillenverkauf auf Parkplatz»
Zahnarzt wegen falscher Picassos vor Gericht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»

Künstlerin, Fitness-Ass und PTA

„Einfach machen!“»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»