Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“ Patrick Hollstein, 14.10.2019 09:56 Uhr

Berlin - Die Zukunft der Apotheke liegt in neuen Dienstleistungen – aber wie sollen die aussehen und was kann abgerechnet werden? Vieles ist noch ungewiss, die Erwartungen sind vielfältig. Beim APOTHEKE ADHOC Talk im Rahmen der Medizinmesse Xpomet wagten Dr. Kerstin Kemmritz (Apothekerkammer Berlin), Tim Steimle (TK), Anike Oleski (Medios-Apotheken Berlin) und Dr. med Manuel Puntschuh (Medgate) einen Blick in die Zukunft.

Die Apotheke muss sich weiterentwickeln, das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) den Pharmazeuten ins Stammbuch geschrieben. Jetzt heißt es raus aus dem Trott. Aber wie? Das sogenannte „Perspektivpapier 2030“ der ABDA gibt dazu nicht allzu viel her, selbst führende Standesvertreter räumen ein, dass in den vergangenen Jahren wertvolle Zeit vergeudet wurde. „Man hätte schneller unterwegs sein können“, sagt Kemmritz. „Was nicht passiert ist, müssen wir jetzt eben aufholen.“

Die neu gewählte Kammerpräsidentin ist optimistisch, dass ihr und ihren Kollegen noch Zeit bleibt, sich einzubringen. Die Digitalisierung braucht aus ihrer Sicht unbedingt auch analoge Kompetenz – und Apotheker seien die perfekten Gesundheitsmanager, um beide Welten zusammenführen. „Das Vertrauen unserer Kunden ist das Pfund, mit dem wir wuchern müssen. Wenn es uns gelingt, unsere Stärken auszuspielen, kann sich der Versandhandel warm anziehen. Wir haben eine gute Zukunft mit jeder Menge wichtiger Aufgaben.“

Kemmritz ist voller Kampfeslust: „Apotheker sind keine knuffigen Bärchen, die man belächeln kann. Wir sind empathisch, immer erreichbar, wir sind Allrounder und gute Netzwerker. Wir verstehen nicht nur Pharmazie, sondern beherrschen auch digitale Tools, und sind übrigens nicht nur leidens-, sondern auch anpassungsfähig. Wenn wir mutig genug sind, schaffen wir auch die Herausforderungen der Zukunft.“

Was die Apotheker jetzt liefern müssten, sei ein überzeugendes Konzept; dies zu entwickeln, sei auch Aufgabe der Standesvertretung. „Wir müssen die im Gesetz vorgesehenen pharmazeutischen Dienstleistungen definieren, denn in Zukunft können wir nicht nur vom Packungshonorar leben. Wir müssen weitere Standbeine aufbauen, die da anfangen, wo die Arzneimittelabgabe aufhört.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop-Apotheke sucht eRezept-Partner»

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Management bei Promedico»

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»
Politik

Klimaerwärmung

Kinder in Gefahr: Vibrionen in der Ostsee »

US-Behörde meldet

35.000 Tote pro Jahr durch antibiotikaresistente Keime»

Neuregelungen

Spahn: Masern-Impfpflicht ist Kinderschutz»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Schmerzmittel

Diclofenac: Jeder zehnte Fall kontraindiziert»

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»