Kommentar

Vom Rx-VV zur Gleichpreisigkeit: Alles steht auf dem Spiel Lothar Klein, 14.08.2019 10:04 Uhr

Berlin - Viel ist passiert, seit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt die Delegierten des Deutschen Apothekertages (DAT) in München mit den Worten entließ: „Wir werden Kröten schlucken müssen.“ Die Kröten sind immer noch unterwegs – und dass sich die ABDA am Ende daran verschluckt, ist keineswegs ausgeschlossen. Wie weit das Meinungsspektrum auseinander klafft, unterstreicht zudem die Petition von Pharmaziestudent Benedikt Bühler. Mehr als 400.000 Unterschriften pro Rx-Versandverbot, aber in den Anträgen zum DAT 2019 geht es „nur“ noch um die Rettung der GKV-Gleichpreisigkeit – und die ist keineswegs sicher, kommentiert Lothar Klein.

Vor einem Jahr rutschte BAK-Präsident Andreas Kiefer ein verräterischer Satz über die Lippen: „Wir werden am Ende die Aufgabe der Gleichpreisigkeit akzeptieren müssen, das ist nicht ganz einfach“. Was damals noch niemand so recht glauben wollte, ist heute Realität. Die Gleichpreisigkeit ist bereits perdu, weil die Privatpatienten von neuen Rx-Boni-Verbot im SGB V ausgenommen werden sollen. Es geht jetzt bei der weiteren Beratung des Apothekenstärkungsgesetzes von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nur noch um die Rettung der Gleichpreisigkeit für den GKV-Sektor.

Die Antragslage zum DAT spiegelt somit den weiten politischen Weg wider, den die ABDA und ihre Repräsentanten in den letzten zwölf Monaten zurückgelegt haben. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt hat inzwischen seinen Frieden mit dem Arzneimittel-Versandhandel gemacht und will sich nicht mehr für ein Rx-Versandverbot verkämpfen. Das kann man Realismus nennen, wenn Politik mit dem Anerkennen vor Realitäten beginnt.

Allerdings: In den vergangenen zwölf Monaten haben die Realitäten die ABDA vor sich hergetrieben. Einen eigenen Plan B hat der letzte Apothekertag von der ABDA gefordert. Den gibt es bis heute nicht. Stattdessen hat sich die ABDA-Spitze auf einen Deal mit Spahn eingelassen, der von den Kammern und Verbänden zerfleddert wurde. 375 Millionen Euro sollten die Apotheker erhalten und dafür einen 2,50 Euro Bonus hinnehmen. Das Paket wäre von der EU-Kommission akzeptiert worden. Aber vor allem die Kammern legten sich quer.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Parteipolitik

Union: Spahn will Neuausrichtung »

Lieferengpässe

ABDA fordert Exportverbot»

Pflegereform

Spahn: Pflege-Vollkasko passt nicht»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»