Rückruf

Batrafen, Tenuate und Tadalafil müssen zurück APOTHEKE ADHOC, 25.06.2019 13:00 Uhr

Berlin - Sanofi ruft eine Charge Batrafen-Creme zurück, bei Tadalafil von Betapharm müssen verschiedene Packungsgrößen und Chargen aus dem Apothekenlager entfernt werden, auch eine Charge Tenuate von der Firma Artegodan ist vom Rückruf betroffen.

Batrafen Creme 10 mg/g, 50 g, Charge: 8F249A
Sanofi ruft vorsorglich Batrafen zurück: Im Rahmen der Herstellung kam es bei einem Teil der Charge versehentlich zu einem Fehldruck auf der Tube, was zu einer inkorrekten Chargenbezeichnung führte. Die Wirksamkeit ist laut Hersteller nicht beeinträchtigt. Sollten Apotheken in ihrem Lager noch Packungen der betroffenen Charge haben, sollen diese mittels APG-Formulars an den pharmazeutischen Großhandel geschickt werden.

Direktbezieher sollen die Ware ausreichend frankiert direkt an folgende Anschrift senden:

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Distribution Platform Frankfurt
Retourenstelle Geb. H590
Industriepark Hoechst
65926 Frankfurt am Main

Tadalafil beta PAH 20 mg, 56 Filmtabletten, Charge: 1805005527
Tadalafil beta 20 mg, 4 und 8 Filmtabletten, Betroffene Chargen: 1805005525UX, 1805005526UX
Grund für den Rückruf sind Abweichungen von der gültigen Spezifikation bei der Freisetzung. Diese wurden im Rahmen von fortlaufenden Stabilitätsüberprüfungen bei Tadalafil beta PAH 20 mg Filmtabletten festgestellt. Der Hersteller ruft daher die betroffenen Chargen zurück.

Noch vorhandene Packungen sollen zur Gutschrift an die Retourenadresse geschickt werden:

NextPharma - Niederlassung Werne
Retourenabteilung
Eichenbusch 1
59368 Werne

Tenuate Retard, 60 Retardtabletten, Charge: 1710
Aufgrund eines nach zwei Jahren aufgetretenen nicht spezifikationskonformen Wertes eines Abbauproduktes ruft Artegodan die genannte Charge der noch im Markt befindlichen Packungen zurück. Andere Packungsgrößen oder Chargen sind nicht betroffen. Apotheken sollen ihre Warenbestände überprüfen und die Rücksendung an folgende Adresse richten:

Kyberg Pharma Vertriebs-GmbH
Retourenabteilung
Hienlohestr. 24
83624 Otterfing

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»