Abholservice

Per Whatsapp zum Medikament Christoph Süß, 16.05.2015 08:29 Uhr

Berlin - Die Idee zum neuen Bestellkanal hatte der Krefelder Apotheker Dr. Andreas Hacker. Doch schon nach wenigen Monaten hat der Whatsapp-Service Nachahmer im benachbarten Duisburg gefunden. Er erspart den Patienten unnötige Wege: Arzneimittel können per Kurznachricht in den Apotheken vorbestellt werden.

Peter Vogt ermöglicht seinen Patienten seit einigen Wochen, über ihr Smartphone Medikamente in seinen drei Apotheken zu bestellen. Der Clou: Die Kunden können ihre Bestellungen über die Festnetz-Nummer der Apotheke aufgeben – schnelle Antwort garantiert, vor allem auch im Notdienst. Sobald die Patienten ihre Whatsapp-Nachricht abgesetzt haben, sehen die Apotheker das auf ihrem Computer und können gleich darauf reagieren. Falls ein Präparat noch nicht verfügbar ist, ersparen sich die Patienten den Weg in den staugeplagten Städten des Ruhrgebiets.

„Ein paar Kniffe waren dafür schon nötig“, sagt Hacker. Bevor er den Dienst in seiner Apotheke einführte, holte er sich bei Whatsapp in den USA die Erlaubnis dazu. „Sure!!!“, war die ebenso knappe wie eindeutige Antwort. Eine spezielle Software – ein sogenannter Emulator – befördert die Nachrichten auf den Apotheken-Computer. So als wäre der ein Smartphone. Ein Signalton zeigt an, wenn eine neue Anfrage eingegangen ist. „Letzten Endes ist das auch nichts anderes, als wenn die Leute bei uns anrufen, eine E-Mail oder ein Fax schicken“, sagt Hacker.

„Für uns ist das auch ein Marketing-Instrument“, sagt der Duisburger Apotheker Peter Vogt. Seine Filialen werben seit einiger Zeit auf ihrer gemeinsamen Website für den Service. Außerdem liegen in den Filialen Flyer aus. „Wir wollen die Leute nicht ins Internet verlieren“, sagt Vogt. Den Trend zur Digitalisierung dürften die Apotheker nicht verschlafen. So gäbe es längst viele Apotheken-Apps. Diese bescherten den einzelnen Apotheken aber nicht unbedingt mehr Patienten. Der Zusatz-Service sei im Gegensatz zu manchen Apps für beide Seiten kostenlos und einfach zu handhab

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»