Zusatzempfehlungen

Honig trifft Zwiebel: Hausmittel gegen Husten APOTHEKE ADHOC, 29.01.2019 14:58 Uhr

Berlin - Zu einer umfassenden Beratung in der Apotheke gehört nicht nur die Erläuterung der abgegebenen Medikamente. Bei Testkäufen durch die Kammer wird auch auf Hinweise zu nichtmedikamentösen Maßnahmen Wert gelegt. Hier findet sich ein Überblick zu allem, was mit Husten zu tun hat.

Zunächst einmal ist es wichtig zu unterscheiden, für welche Person das Mittel gedacht ist und ob es sich um einen trockenen oder einen verschleimten Husten mit Auswurf handelt. Je nachdem, was den Kunden quält, gibt es verschiedene Ansätze. Auch andere Faktoren spielen eine Rolle bei der Auswahl der sinnvollsten nichtmedikamentösen Maßnahmen. So ist beispielsweise Honig nicht für Kinder unter einem Jahr zu empfehlen, Schwangere sollten keinen Salbeitee trinken.

Am quälendsten für die hilfesuchenden Kunden ist meist der Reizhusten. Er tritt oft zu Beginn und am Ende einer Erkältung auf und sorgt für schlaflose Nächte. Viel trinken hilft dabei, dass die Schleimhäute feucht gehalten werden. Der Reiz wird schon alleine dadurch deutlich gemildert. Speziell für den Hals wirken Salbeiblätter, Eibischwurzel, Anis, Fenchel und Spitzwegerich in Kombination oder einzeln als Aufguss lindernd. Mit Honig gesüßt, ist ein solcher Tee noch wirksamer und wird auch von Kindern über einem Jahr gerne getrunken. Für unter Einjährige ist Honig nicht geeignet, denn er kann den tödlich verlaufenden Säuglingsbotulismus auslösen.

Um bei der Feuchtigkeit zu bleiben: Es ist nötig, einen Blick auf die Raumfeuchte speziell im Schlafzimmer zu werfen. Dort verbringt der Kranke meist einen Großteil des Tages. Wird die empfohlene Luftfeuchtigkeit von 45 bis 60 Prozent unterschritten, so trägt die trockene Luft zur Entstehung des Reizhustens bei. Das Aufhängen feuchter Tücher, das Aufstellen eines Topfes mit heißem Wasser und sinnvolles Lüften optimieren das Raumklima. Das Inhalieren von ätherischen Ölen über Wasserdampf zielt in die gleiche Richtung. Um den Schlaf zu verbessern, sollte der Oberkörper in einer erhöhten Position liegen. Das lindert Reizhustenattacken.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Wechseljahresbeschwerden

Lenzetto: Hormonersatztherapie zum Sprühen»

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Fürstenfeldbruck

Straßenname erinnert an besonderen Apotheker»

Schultüten, Nahrungsergänzung und Aromatherapie

Schulstart in der Offizin»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Neue Apotheke gehört verboten!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»