Sodbrennen

Die Geschichte von GERD und NERD APOTHEKE ADHOC, 09.04.2019 14:49 Uhr

Berlin - „Das schlägt mir auf den Magen“, ist eine häufige Redensart – und tatsächlich ist etwas dran. Denn Stress, einige Arzneimittel oder heruntergeschlungene Mahlzeiten können Magenschmerzen, Blähungen, Übelkeit oder auch Sodbrennen auslösen. Für viele Betroffene ist die Apotheke die erste Anlaufstelle. Hierbei sollten die Eigendiagnose abgeklärt, eine mögliche Therapie angeboten und die Grenzen der Selbstmedikation aufgezeigt werden.

Wer aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden die Apotheke aufsucht, kommt oft mit einer Eigendiagnose und/oder einem konkreten Produktwunsch. In jedem Fall ist es Aufgabe der Apotheke, das Verlangte zu hinterfragen. Dazu ist immer abzufragen, wer der Betroffene ist und ob Begleitumstände wie beispielsweise eine bestehende Schwangerschaft, chronische Erkrankungen oder eine Dauermedikation vorliegen. Ist dies der Fall, gilt es abzuklären, um welche Erkrankungen und welche Arzneimittel es sich handelt. Wichtig ist es außerdem, die bestehenden Beschwerden abzufragen. Handelt es sich um stechende, dumpfe oder krampfartige Schmerzen, Völlegefühl oder etwa Sodbrennen oder saures Aufstoßen? Zudem gilt es abzuklären, wann die Beschwerden auftreten und ob diese mit Begleitsymptomen einher gehen.

Klagen die Betroffenen beispielsweise über einen Dauerschmerz sowohl in nüchternem Zustand als auch in der Nacht oder gehen die Beschwerden mit Blut im Stuhl, Schluckbeschwerden oder Reflux sowie einem starken Gewichtsverlust einher, ist der Kunde an den Arzt zu verweisen. Ist dies nicht der Fall und eine Behandlung im Rahmen der Selbstmedikation angezeigt, kann das geeignete OTC-Präparat ausgewählt werden.

Leidet der Patient beispielsweise unter Sodbrennen, können Magendruck und Völlegefühl sowie ein brennender Schmerz hinter dem Brustbein charakteristische Symptome sein. Oft steigt Magensäure auf bis in den Halsbereich; ein brennendes Gefühl und unangenehmes, saures Aufstoßen sind die Folgen. Aber auch morgendliche Heiserkeit, Schluckbeschwerden, Reizhusten oder ein Druckgefühl im Brustbeinbereich können Anzeichen von Sodbrennen oder Refluxerkrankungen sein. Solange diese Beschwerden nur gelegentlich auftreten, ist kein Grund zur Sorge geboten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»

Nachtdienstgedanken

„Meine Versandapotheke bringt mir das auch“»

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»
Apothekenpraxis

ApoCheck

Die Bio-Wohlfühl-Apotheke»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»