Lieferengpässe

Ibuprofen: BASF kommt zurück Patrick Hollstein, 14.12.2018 09:05 Uhr

Berlin - BASF bekommt seine Probleme bei der Produktion von Ibuprofen in den Griff. Voraussichtlich Ende Dezember soll der Wirkstoff am US-Standort wieder hergestellt werden. Der Chemiekonzern ist seit sechs Monaten ausgefallen.

„Wir setzen höchste Priorität auf eine sichere und zuverlässige Produktion von Ibuprofen“, sagt ein BASF-Sprecher. Daher habe man eine gründliche Inspektion der Ibuprofen-Anlage in Bishop/Texas durchgeführt. „Die Analyse der Inspektionsergebnisse ist mittlerweile abgeschlossen. Nach derzeitiger Einschätzung gehen wir davon aus, dass wir Ende Dezember 2018 mit dem Anfahren unserer Ibuprofen-Anlage beginnen werden.“

Die Anlage in Texas war Anfang Juni ausgefallen und hatte eigentlich bereits im September wieder ans Netz gehen sollen. Die Reparaturen zogen sich aber länger hin als angenommen. Grund für den Produktionsstopp war ein technischer Fehler: Ein Bauteil, das für den Ablauf des Produktionsprozesses wichtig ist, war reparaturbedürftig.

Ziel der anschließenden Inspektion war es, „künftig eine sichere und zuverlässige Belieferung unserer Kunden sicherzustellen“, so der Sprecher. Denn der Markt erfordere eine „stabile und kontinuierliche Produktion von hochwertigen Wirkstoffen“. Ein Projektteam nahm am Standort mehr als 150 Geräte und Bauteile sowie 25 Kilometer Rohrleitungen unter die Lupe.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Chemiekonzern beschlossen, die Kapazitäten in Bishop zu erweitern, um – bis zur Eröffnung einer neuen Anlage in Ludwigshafen im Jahr 2021 – die wachsende Nachfrage nach dem Wirkstoff bedienen zu können. Sobald die reguläre Produktion wieder angefahren ist, soll auch die eigentlich schon für das erste Quartal geplante Erweiterung greifen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Phase-III-Studie abgeschlossen

Remdesivir: Wirksamkeit bestätigt»

Arzneimittelausgaben

April-Delle: 15 Prozent weniger Rezepte»

Corona-Impfstoff

Jeder Zweite würde sich impfen lassen»
Markt

„Keine Revolution, aber stetige Entwicklung“

Baden-Württemberg: Telemedizin für Häftlinge»

OTC-Hersteller

Stada kauft Cetebe und Lemocin»

Fusion erst Ende 2021

Gehe/Alliance-Deal: McKesson schreibt Millionen ab»
Politik

Umfrage zum Notdienst

Wort & Bild Verlag feiert Tag der Apotheke»

Live-Talk bei der AKWL

Diener: Botendienst dauerhaft vergüten»

Sonderregelung ausgelaufen

Schluss mit Krankschreibung per Telefon»
Internationales

Infektionsketten

„Apturi Covid“: Lettland startet Corona-App»

Export-Startschuss für Portugal

Tilray erhält vollständige GMP-Zertifizierung»

Studien gestoppt

WHO: Aus für Hydroxychloroquin und Chloroquin»
Pharmazie

Duale Immuntherapie

Opdivo/Yervoy gegen Lungenkrebs»

MS und Migräne

Akupunktur-Studie: Wunder-Nadeln gegen den Schmerz?»

Roche erweitert Zulassung

Ocrevus: Kürzere Infusionsdauer»
Panorama

Evakuierung wegen Einsturzgefahr

Notapotheke: „Für meine Angestellten ist es natürlich gruselig“»

Kriminelle verwüsten Apotheke

200.000 Euro Schaden: Apothekeneinbrecher gefasst»

Nachtdienstgedanken

Nikotinlos durch die Nacht»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die NEIN-Sagerin»

Kommentar

Die AOK ist eine Zumutung»

Verjährungfrist

Hunderte Apotheker verklagt: AOK scheitert krachend»
PTA Live

Tipps für den Rauchstopp

Bye, bye Zigarette!»

Schlechte Zahngesundheit

Jedes dritte Kind hat Karies»

Stiftung Warentest

Fischölkapseln & Co: „Einen Grund, solche Mittel zu nehmen, gibt es nicht”»
Erkältungs-Tipps

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»

Wenn der Schädel brummt

Ursachen von Kopfschmerz»

Für Ärzte und medizinisches Personal

Leitlinien: Empfehlungen zur Therapie»
Magen-Darm & Co.

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»

Gut gekaut ist halb verdaut

Mundhöhle: Startschuss für die Verdauung»

Komplikationen im Magen-Darm-Trakt

Blinddarmentzündung: Schmerzendes Anhängsel»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Gebären während der Pandemie

Covid-19 und Geburt: Kein erhöhtes Infektionsrisiko»

Schwangerschaft und Covid-19

Kein erhöhtes Risiko für Ungeborene»

Wenn die Haut sich hormonell verändert

Schwangerschaftsexanthem – besondere Hautveränderung»
Medizinisches Cannabis

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»
HAUTsache gesund und schön

Fußpflege

Schöne Füße für den Sommer»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Vorbereitung und Anwendungstipps

Selbstbräuner: Bräune aus der Tube»