Zyto-Skandal

Alte Apotheke: Mitarbeiter misstrauten Chef APOTHEKE ADHOC, 05.02.2018 17:54 Uhr

Berlin - Die Mitarbeiter der Alten Apotheke in Bottrop achteten darauf, dass Krebsmedikamente für Angehörige nicht von Inhaber Peter S. hergestellt wurden. Das berichtet ein ehemaliger angestellter Approbierter am 19. Verhandlungstag.

Der Apotheker hatte 2012 für kurze Zeit im Zytolabor der Alten Apotheke gearbeitet. Er verließ seinen Arbeitgeber aber noch während der Probezeit. Das Vier-Augen-Prinzip sei im Labor nicht immer eingehalten worden. „Wenn man Krankheitsfälle hatte, musste man Abstriche machen, sodass man Sachen alleine vorbereiten musste“, zitiert Correctiv den Apotheker. Im alten Labor habe es keine Personal- oder Materialschleuse gegeben.

Es sei sehr intransparent gewesen, sodass er nicht nachvollziehen konnte, wie viel eingekauft, bestellt und verbraucht wurde. Ihm sei erzählt worden, dass vor seiner Zeit einmal eine Arztpraxis eine falsch hergestellte Zubereitung reklamiert habe. Er habe allerdings nicht mitbekommen, dass Mitarbeiter Medikamente unterdosierten, so der Apotheker.

Insgesamt sollten heute drei Zeugen aussagen, unter anderem die Mitarbeiterin Sonja C. Ihr Exmann hatte S. schon 2013 angezeigt. Die Ermittlungen wurden aber aus Mangel an Beweisen nach 14 Werktagen eingestellt. Vor Gericht berief sich C. heute auf ihr Aussageverweigerungsrecht. Die Aussage des zweiten Zeugen, eines Finanzermittlers, wurde verschoben. Denn den Nebenklageanwälten wurde am vorangegangenen Prozesstag Einsicht in Grundbuchakten gewährt, bisher hätten sie jedoch keine Gelegenheit gehabt, diese Akten einzusehen. Zu Beginn der heutigen Verhandlung hatten die Anwälte darum zunächst eine Aussetzung der Verhandlung beantragt.

Die Verteidigung von S. versuchte ebenfalls, die Verhandlung aussetzen zu lassen, wie Correctiv aus dem Gerichtssaal berichtet. Grund sei, dass Akten aus dem Verfahren im Internet einsehbar seien. Die Richter wiesen dies aber ab. Der nächste Prozesstag ist der 8. Februar.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»

Kassen-Marketing

TK will Gamer-Szene erobern»

Online-Kampagne

Noweda spottet über Versandapotheken»
Politik

Mit Rabattsperre für EU-Versender

DAV fordert Monopol für eRezept»

Gesetzliche Krankenkassen

Pfeiffer: Stabile Finanzen, aber Ausgabenrisiken»

Apothekerkammer Hessen

Funke: „So nicht, Herr Minister!“»
Internationales

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»

Rote-Hand-Brief

Darzalex: Mögliche HBV-Reaktivierung»
Panorama

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»

Zyto-Skandal

Wegen Insolvenz: Verfahren gegen Pfusch-Apotheker geplatzt»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»
Apothekenpraxis

DuoTrav-Augentropfen

Novartis: Für die Apotheke nichts, für den Versender alles?»

Medikationsmanagement

Pharmaziestudenten lösen echte AMTS-Fälle»

Neue Regeln für die Importquote

Malus bei Importen im Blick behalten»
PTA Live

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»

Steuererklärung 2018

Last-Minute-Steuertipps für Angestellte»

Fragensammlung

Neuer Rahmenvertrag: Wo gibt es Fragezeichen?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»