Australien

Codein: Rx-Switch nach 1500 Todesfällen APOTHEKE ADHOC, 08.10.2015 14:15 Uhr

Berlin - Während in Europa gerade Codein-Präparate für Kinder aus dem Verkehr gezogen werden, denkt man in Australien wenigstens über einen Rx-Switch nach. Nach dem Willen der Zulassungsbehörde soll Codein ab Juni 2016 nicht mehr als OTC-Präparat verfügbar sein. Grund dafür ist eine deutlich gestiegene Zahl von Todesfällen.

Anlass für den Vorstoß war eine Studie, die im „Medical Journal of Australia“ veröffentlicht wurde. In 27 Fällen war eine versehentliche Überdosierung von Codein-Präparaten mit OTC-Status die Todesursache.

Das National Drug and Alcohol Research Centre in Sydney bestätigt dies: Fast 1500 Todesfälle wurden zwischen 2000 und 2013 gezählt. Im Jahr 2009 waren es bereits mehr als doppelt so viele wie 2000. Neben Überdosierungen, die knapp 50 Prozent ausmachen, gehe etwa ein Drittel auf vorsätzlichen Medikamentenmissbrauch zurück. Auch aus diesem Grund möchte die Behörde den Zugang zu den Arzneimitteln erschweren.

Australien ist eines der wenigen Länder, in denen Codein-Präparate OTC-Status haben. Sie sind in Verbindung mit Ibuprofen als Schmerzmittel sowie als Hustenstiller in Apotheken verfügbar. Apothekerverband und Kammer wehren sich gegen den Vorschlag. Sie befürchtet durch den Rx-Switch Umsatzverluste.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»