Zuwachs bei Meta Fackler

Metatussolvent: Homöopathisch gegen Husten APOTHEKE ADHOC, 29.10.2018 14:02 Uhr

Berlin - Metavirulent zählt zu den bekannten homöopathischen Präparaten bei Erkältungskrankheiten. Der Hersteller Meta Fackler bringt mit Metatussolvent nun ein Produkt bei Infekten der oberen Atemwege auf den Markt.

Ab dem 1. November werden Metatussolvent Hustentropfen an die Apotheken ausgeliefert. Das homöopathische Arzneimittel enthält Sonnentau (Drosera D4), Cochenilla (Coccus cacti D4), Kupferacetat (Cuprum aceticum D6) und Bilsenkraut (Hyoscyamus D6). Die Tropfen können laut Hersteller die Therapie von Atemwegsentzündungen, die mit trockenem und krampfartigem Reizhusten verbunden sind, unterstützen. Geeignet ist das Arzneimittel ab einem Alter von zwölf Jahren. Betroffene können in akuten Zuständen alle halbe bis ganz Stunde – maximal sechsmal täglich – je fünf Tropfen einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen werden fünf Tropfen ein- bis dreimal täglich empfohlen. Eine Anwendung bei Kindern unter zwölf Jahren ist nach Rücksprache mit dem Arzt möglich.

Sonnentau gehört zu den am häufigsten in der Homöopathie eingesetzten Hustenmitteln. Der Klassiker findet bei Entzündungen der Atemwege mit trockenem bellenden Husten Anwendung. Cochenilla soll einem krampfartigen Husten, der durch eine Reizung im Rachen verursacht wird, entgegen wirken. Kupferacetat und Bilsenkraut werden in der Homöopathie krampflösende Eigenschaften auf die Atemwege zugesprochen.

Metatussolvent unterscheidet sich optisch nicht vom Klassiker Metavirulent und wird zu 50 und 100 ml erhältlich sein. Metavirulent findet bei grippalen Infekten Anwendung und setzt sich aus einer Kombination verschiedener Wirkstoffe mit der Influencinum-Nosode zusammen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Digitalisierung

Apobank-Plattform fürs B2B-Geschäft»

Urteil zu NEM

OLG: Kater ist eine Krankheit»

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»

Rote-Hand-Brief

Picato: Vorsicht bei Hautkrebsanamnese»

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»