Bitte nicht nachmachen!

Frau schluckt Schmerztabletten samt Verpackung APOTHEKE ADHOC, 17.01.2019 15:07 Uhr

Berlin - Eine rätselhafte Patientin beschäftigte Ärzte im nordirischen Portadown: Nachdem das Schmerzmittel Tramadol geschluckt hatte, bekam die Frau noch viel stärkere Schmerzen. Sie hatte die Tabletten samt Verpackung geschluckt.

Leider stellte sich das erst nach qualvollen 17 Tagen heraus, denn die Ärzte waren anfangs mit ihrem Latein am Ende. Niemand konnte sich erklären, woher die rätselhaften Beschwerden kamen. Über den ungewöhnlichen Fall berichtet das „British Medical Journal“ (BMJ). Der Fall ereignete sich im November. Die Frau hatte die Notaufnahme der Klinik in Portadown aufgesucht und gab an, dass sich „irgendetwas komisch“ anfühle, so „als ob etwas in ihrer Kehle stecke, was da nicht hingehöre.“

Am Ende sollte sie Recht behalten. Aber davor musste sie noch eine Odyssee durch einige Abteilungen machen. Die Ärzte machten Röntgenaufnahmen von Brust und Hals. Ohne Befund. Sie testeten die Atemtätigkeit der Patienten und stellten nichts Ungewöhnliches fest. Auch Flüssigkeit konnte sie problemlos zu sich nehmen und auch den Hals bewegen. Nur eine kleine Abschürfung im Rachenbereich war ungewöhnlich, deren Herkunft aber nicht zu eruieren.

Auf die Idee, was die wahre Ursache sein könnte, kam naturgemäß niemand. Bis ein Arzt anordnete, eine Gastroskopie zu machen. Der Patientin wurde ein Schlauch in den Rachen eingeführt. Bingo! Die Mediziner entdeckten schließlich den kleinen Blister samt Inhalt, der in der Speiseröhre der Frau festhing.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»