Cannabis

ZDF: Schwarzmarkt billiger als Apotheke Nadine Tröbitscher, 12.12.2017 14:40 Uhr

Berlin - „Cannabis – billig, bio, gesund?“ ZDF heute hat den „Faktencheck“ gemacht: Was ist dran am „Bio-Wundermittel“? Ein entsprechender Post ist auf Facebook zu finden.

Cannabis ist die am meisten konsumierte illegale Droge in Deutschland. Etwa jeder vierte Erwachsene im Alter zwischen 18 und 64 Jahren kann Erfahrungen vorweisen. Denkt man an Cannabis als Medizin, wird dies laut ZDF mit „Bio-Wundermittel, keine Chemie, kaum Nebenwirkungen und obendrein noch günstig“ assoziiert.

Ein Trugschluss, seien doch gerade jüngere Patienten in Gefahr, an einer ernstzunehmenden Psychose zu erkranken. Auch ältere Patienten seien in Gefahr, denn Cannabis belaste den Kreislauf und das Herz. Der Konsum sei mit Müdigkeit, Schwindel, Blutdruckabfall und verlangsamter Reaktion verbunden. Die gute Nachricht: Die Nebenwirkungen würden aufgrund der Gewöhnung jedoch mit der Zeit verblassen.

Richtig günstig sei die Therapie aus der Apotheke nicht, so das Fazit. Medizinalhanf aus der Offizin sei doppelt so teuer wie die Konkurrenz vom Schwarzmarkt. In Zahlen: Ein Gramm Cannabis koste auf dem Schwarzmarkt mindestens acht Euro und in der Apotheke mindestens 20 Euro, so die Reporterin. Dies sei nicht nur der besseren Qualität geschuldet, sondern vor allem der Arzneimittelpreisverordnung. Demnach ist ein Aufschlag von 100 Prozent zulässig.

Bei einem Monatsbedarf von 25 Gramm könnten da schnell pro Patient etwa 540 Euro zusammenkommen. „Könnte dem Patienten eigentlich auch egal sein“, so der Tenor. Denn: Cannabis ist eigentlich Kassenleistung – „machen sie aber nicht immer“. Der Grund sei die der fehlende Beweis für die Wirksamkeit, der in vielen Fällen noch ausstehe. Die Genehmigungsquote liegt laut ZDF heute bei 57 Proze

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»