Apothekervertreter hilft Kollegen

Von Beruf Apotheken-Abwickler Torsten Bless, 03.08.2018 10:00 Uhr

Berlin - Ralf Oberbauer hat das Ende der eigenen Familienapotheke durchlitten. Als Apothekenvertreter hilft er jetzt Kollegen, die letzte Phase ihres eigenen Betriebs zu überstehen – mit Rat und Tat, aber auch als personelle Unterstützung am HV-Tisch.

Der Allgäuer weiß gut, wie sich eine Schließung so anfühlt. „Mein Vater hatte 1978 die St.-Lorenz-Apotheke in Kempten gegründet, ich übernahm sie 2007.“ In den Jahren darauf hätten sich die wirtschaftlichen Bedingungen rapide verschlechtert. „Zehn Ärzte zogen aus der Umgebung weg, die Stammkundschaft nahm ab, der Umsatz brach ein“, erinnert er sich. „Zudem gab es Stufen zum Eingang, aber ein Umbau zu Barrierefreiheit ließ sich baulich nicht bewerkstelligen. Baustellen in der Gegend verschärften die Bedingungen noch, es gab keine Parkplätze mehr.“ Dann sei auch noch der Vermieter mit unrealistischen Mietvorstellungen um die Ecke gekommen.

Oberbauer beschloss 2012, die Notbremse zu ziehen. „Ich weiß seitdem, mit welchen Emotionen man dabei ist, die Familienapotheke aufzulösen. Alles musste ich mir damals selbst erschließen, wie ich die Verträge auflöse, wann ich es dem Personal und wann den Kunden Bescheid sage, ob noch genug Mitarbeiter zum Abverkauf da sind, was hinterher mit der nicht verkauften Ware, der Einrichtung und den Laborgeräten passiert.“

Nach Abwicklung des Betriebs machte er sich als Apothekervertreter selbstständig. Quer durch die Republik von Berchtesgaden bis Flensburg übernimmt er vorübergehend Apothekenleitungen, Urlaubs-, Krankheits- und Schwangerschaftsvertretungen. Und er steht Kollegen zur Seite, die selbst vor einer Schließung stehen. „Ich weiß, was zu beachten ist und habe das Glück, gefühlsmäßig nicht betroffen zu sein. Der Apotheker ist froh über eine Hilfe, die gewährleistet, dass die nötigen Abläufe eingehalten werden.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»