Nicht kratzen!

Fünf Tipps gegen Juckreiz Cynthia Möthrath, 02.08.2019 09:15 Uhr

Berlin - Starker Juckreiz kann viele Ursachen haben: Meist liegt trockene Haut oder eine Hauterkrankung wie Neurodermitis oder Psoriasis zugrunde. Aber auch Nahrungsmittelallergien, Stress, Stoffwechselerkrankungen, Parasiten oder Inhaltsstoffe von Kosmetika können Auslöser sein. Chronischer Juckreiz kann Betroffene ebenso belasten wie Schmerzen. Damit der quälende Juckreiz vergeht, kommen hier fünf Tipps.

Tipp eins: Kreislauf durchbrechen
„Nicht kratzen!“ ist ein Ratschlag, den Betroffene oft zu hören bekommen. Doch das ist leichter gesagt als getan: Denn Juckreiz kann sehr belasten und endet häufig in einem Teufelskreis. Durch das Kratzen entstehen kleine Verletzungen in der Haut, die die Pforten für Bakterien und Keime öffnen. Dadurch können Entzündungen entstehen, die wiederum mit Juckreiz und Schmerzen einhergehen.

Um den Kreislauf zu durchbrechen, muss der Juckreiz gestoppt oder unterdrückt werden. Alternativ ist es auch sinnvoll, die Fingernägel kurz zu feilen und scharfe Kanten zu entfernen. Nachts ist der Juckreiz durch die Bettwärme oft am schlimmsten. Unbewusst wird im Schlaf gekratzt. Um Verletzungen zu vermeiden eignen sich Baumwollhandschuhe, die in verschiedenen Größen erhältlich sind.

Tipp zwei: Juckreiz wegkühlen
Beim Juckreiz handelt es sich um eine Missempfindung der Haut. Um die Nerven kurzzeitig zu betäuben eignet sich Kälte besonders gut: Kalte Umschläge, kühlende Cremes und Lotionen oder Kalt-Warm-Kompressen und Eisspray können helfen. Der entstehende Kältereiz kann die Schmerzrezeptoren vorübergehend blockieren. Der ideale Aufbewahrungsort für die Kompressen ist der Kühlschrank, nicht das Eisfach. Außerdem sollten sie keinen direkten Hautkontakt haben und nicht länger als 15 Minuten auf der Stelle verbleiben, um Hautverletzungen zu vermeiden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»

Interner 10-Punkte-Plan

Noventi bündelt Außendienst»

Führungswechsel

Menarini ernennt neue CEO»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Polypille zur Primärprävention?»
Panorama

Köln-Merheim

Arbeitsrechts-Streit: Arzt verlässt Saal mitten in OP»

151. Apotheken-Geburtstag

„Vertrauen und Empathie kann das Internet nicht leisten“»

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»
Apothekenpraxis

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»

Apothekenstärkungsgesetz

Berliner Kammer legt vor: So sollen Dienstleistungen vergütet werden»
PTA Live

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»