Kurz vor Dienstschluss

Blutdruck 210 zu 128: PTA rettet Herzinfarkt-Patient APOTHEKE ADHOC, 20.06.2019 11:55 Uhr

Berlin - Mit starken Schmerzen kam ein 53-jähriger Mann an einem späten Freitagnachmittag in die Goethe Apotheke in Linden. Dass er am gleichen Abend noch am Herzen operiert wird, ahnte er zu diesem Zeitpunkt nicht. Die Symptome ließen PTA Ines Schaffer aufhorchen: „Das war mir nicht geheuer“, sagte sie gegenüber der Gießener Allgemeinen Zeitung. Deshalb gab sie dem Patienten nicht einfach ein Schmerzmittel – und hat ihm damit vermutlich das Leben gerettet.

Schaffer ist eine erfahrene pharmazeutische Assistentin. Sie ist dem Bericht zufolge seit 23 Jahren in Apotheken tätig. Als Matthias Czarski am Freitag gegen 17 Uhr schweißgebadet und mit Schmerzen im Arm vor ihr stand, wurde sie hellhörig. Der Kunde wollte eigentlich gleich weiter, er dachte er habe sich bei einem Umzug verhoben.

Die PTA wollte erst einmal den Blutdruck des Kunden gemessen. „Sicherheitshalber“, betont sie in dem Bericht. Sie bat ihn an einen Tisch und schloss das Gerät an. Das Ergebnis war erschreckend: Der Mann habe außergewöhnliche hohe Werte von 210 zu 128 gehabt. „Das Gerät hat Pumpgeräusche von sich gegeben, so etwas habe ich noch nie gehört“, sagte sie.

Sie hakte nach: Ob er zu Fuß oder mit dem Fahrrad gekommen und vielleicht deshalb so aus der Puste sei. Doch Czarski verneinte. Er sei mit dem Auto gekommen und wollte eigentlich gleich weiter, über die Autobahn zu einer Bekannten. Die PTA wollte den Mann in seinem Zustand nicht gehen lassen, auch nicht allein in die Klinik.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nebenwirkungen.de

„Arzneimittelkommission nimmt die Patienten nicht ernst“»

Rechenzentren

AvP erweitert Geschäftsführung»

Angebot bei Ebay

DHU-Globuli: Gebraucht und verfallen»
Politik

Medizinische Versorgung

Casting in Kollnburg: Josefa und die Arztsuche»

Telemedizin

Ministerium: WhatsApp-Krankenschein ungültig»

Nebeneinkünfte

Top-Verdiener: Henke (CDU) vor Ulla Schmidt (SPD)   »
Internationales

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»
Pharmazie

Rückruf

Curatoderm: Kohlpharma muss ebenfalls zurück»

Rote-Hand-Brief

Beriate: Proteinflocken bei Rekonstitution»

Ernährungsgewohnheiten

Scharfes Risiko: Demenz durch Chili?»
Panorama

Bayern

ASB prellte Kassen um Millionen»

Lebensmitteleinzelhandel

Deutsche wollen Arzneimittel im Supermarkt»

Großbritannien

„No-Deal-Brexit“: Angst vor Engpässen bei Medikamenten»
Apothekenpraxis

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»

Apothekeneröffnung

„Das ist hier wie im Big Brother Container“»
PTA Live

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»

LABOR-Download

Ärzteinformation zum neuen Rahmenvertrag»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»