Polizei sucht Zeugen

Rätselraten um Tatmotiv im Apothekermord APOTHEKE ADHOC, 17.01.2019 11:52 Uhr

Berlin - „Apotheker erschlagen, weil er Assad-Kritiker war?“ fragt die Bild-Zeitung heute. Die Hintergründe für den grausamen Mord am Hamburger Apotheker Mohamed Joune (48) sind derzeit völlig unklar.

Die Hamburger Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder Beobachtungen im Umfeld gemacht haben, sich zu melden. Im Hamburger Stadtteil Harburg kursieren verschiedenen Theorien darüber, warum der Apotheker sich Feinde geschaffen haben könnte.

Laut Recherchen der Bild-Zeitung war Joune ein syrischer Oppositionsaktivist. Er lebte seit vielen Jahren in Deutschland, engagierte sich als Vorsitzender der „Union der Syrer im Ausland“. „Auf Fotos hält er die syrische Oppositionsflagge“, schreibt Bild, „Vereinsziel ist, den Zusammenhalt der Syrer außerhalb Syriens zu unterstützen auf der Grundlage eines freien demokratischen Staates.“ Den Kindern Syriens eine bessere Zukunft zu bieten, war dem ermordeten Apotheker ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei kleine Töchter.

Die Rekonstruktion der letzten Stunden im Leben des Apothekers: Am Nachmittag besuchte ihn ein Bekannter im Büro seiner Apotheke in der Lüneburger Straße. Sie wollten die Details einer geplanten Demonstration zum Jahrestag der syrischen Revolution besprechen. Die Apotheke befindet sich in einer der Immobilien, die Joune in der Fußgängerzone des Hamburger Bezirkes Harburg besitzt. Auch der Verein „Union der Syrer im Ausland“ unterhält dort sein Büro. Vor diesem Haus wurde Joune Montag Abend schwer verletzt aufgefunden, wenig später starb er im Krankenhaus.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»

Frühjahrsbevorratung

Cetirizin Hexal kommt in dieser Woche»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»