Negativtrend ungebrochen

Westfalen-Lippe: Wieder weniger Apotheken APOTHEKE ADHOC, 22.10.2019 17:20 Uhr

Berlin - Im 14. Jahr in Folge nimmt die Zahl der Apotheken in Westfalen-Lippe weiter ab: Für die ersten neun Monate des Jahres 2019 meldet die Apothekerkammer (AKWL) ein Minus von 31: Denn 39 geschlossenen Apotheken stehen nur acht Neueröffnungen gegenüber.

Damit hat sich die Gesamtzahl aller Apotheken im Landesteil auf 1891 verringert. Schon zu Jahresbeginn lag die Zahl mit 1922 Betriebsstätten auf dem niedrigsten Stand seit 1978. Jede vierte Apotheke wird mittlerweile als Filiale geführt. Zum 30. September zählte die AKWL 1416 Hauptapotheken und 475 Filialen.

Als Ursachen für die Schließungen hat die Kammer unter anderen die unzureichende Dynamisierung der apothekerlichen Vergütung, die zunehmende Konkurrenz durch ausländische Versender und die Konzentration von Medizinern in Ärztezentren identifiziert.

„Das sogenannten Apothekenstärkungsgesetz der Bundesregierung enthält eine Reihe von Maßnahmen, die diesen Negativtrend möglichweise abbremsen können“, sagt Dr. Andreas Walter, Hauptgeschäftsführer der AKWL. Aber derzeit sei offen, ob und wann dieses Gesetz überhaupt in Kraft treten werde: „Für die 120 Apotheken, die allein in Westfalen-Lippe in den vergangenen drei Jahren aufgeben mussten, kommt es in jedem Fall zu spät“, so Walter, der weiterhin dringend verlässliche Rahmenbedingungen für die Apotheke vor Ort anmahnt. „Handelt die Politik nicht, dann gerät die wohnortnahe und flächendeckende Versorgung der Patienten in Gefahr.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Telematikinfrastruktur

eRezept: Gematik lässt ersten Konnektor zu»

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
Politik

Niedersachsen

Ärzte blockieren Apotheker: Keine Impfungen, keine Folgerezepte»

Parteipolitik

Union: Spahn will Neuausrichtung »

Lieferengpässe

ABDA fordert Exportverbot»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Reaktivierung von Herpes-Viren

Prevymis: Prophylaxe für Organempfänger»

Arzneimittelagentur

Schlüsselübergabe: Ein Hochhaus für die EMA»

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Arzneimittelmissbrauch: Ansprechen oder schweigen?»

Chemikalienunfall

Drei Verletzte nach Explosion in Apotheke»

Karnevalsgesellschaft

Orden für Apotheke: „Eine der letzten Institution im Stadtteil“»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

MC-Prüfung bei der Revision»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»
PTA Live

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»