Antidepressiva

Linke schießt gegen Broich APOTHEKE ADHOC, 22.08.2017 15:05 Uhr



Die Linke will von der Bundesregierung wissen, ob SSRI aus ihrer Sicht „sicher und unbedenklich“ sind und ob sie bei der Zulassung ausreichend geprüft wurden. Die Regierung soll sich auch zur Wirksamkeit und dem patientenorientierten Nutzen der verschiedenen Wirkstoffe äußern und die einzelnen SSRI hinsichtlich Wirksamkeit und Nutzen mit konkreten Daten vergleichen. Die Fraktion erkundigt sich in 30 Fragen ausführlich zu weiteren Details der Zulassung und hinterfragt diese.

Konkret fragt die Linke auch nach der Rolle des heutigen BfArM-Präsidenten Professor Dr. Karl Broich: Welche Fachartikel dieser nach Kenntnis der Bundesregierung zu SSRI vor und nach deren Zulassung verfasst habe und welche gemeinsamen Veröffentlichungen des damaligen Gutachters im Zulassungsverfahren von Sertralin und Broich der Bundesregierung bekannt seien. Schließlich soll die Bundesregierung mitteilen, ob ihr Verstöße gegen die Geschäftsordnung der damaligen Zulassungsbehörde, also des Bundesgesundheitsamtes, bekannt seien, bei denen Mitglieder der Zulassungskommission während der Prüfung der Zulassung von Prozac unzulässigerweise Kontakte zum Hersteller unterhielten.

Die Linke ist der Auffassung, dass sowohl Broich als auch das damalige Mitglied der Zulassungskommission in Bezug auf die SSRI „ein starkes gemeinsames Interesse daran haben, dass das Zulassungsverfahren von Zoloft nicht in Kritik kommt, da beide maßgeblichen Anteil an der aktuellen Position der Aufsichtsbehörde haben und ein Ruhen oder eine Einschränkung der Zulassung eines SSRI-Antidepressivums ihren Ruf beschädigen könnten“. Ob die Regierung diese Einschätzung teile? Eine Antwort liegt noch nicht vor.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Leserumfrage

Umschau: Der Titel ist nicht entscheidend»

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»