Winterdienst

Schneeschippen im Notdienst APOTHEKE ADHOC, 13.01.2016 09:06 Uhr



Auf den Gehwegen müssen Wege von mindestens einem Meter von Schnee und Eis befreit werden, manchmal sind auch anderthalb Meter gefordert. An Bus- und Bahnhaltestellen muss es auch eine Schneise für den Ein- und Ausstieg geben. Auf dem Grundstück selbst muss der Weg zu den Mülltonnen und Parkplätzen geräumt werden.

Beim Streuen müssen Materialien verwendet werden, die die Oberflächen abstumpfen, etwa Sand, Granulat oder Splitt. Holzspäne sind ungeeignet. Sind Schnee und Eis abgetaut und ist nicht mehr mit Neuschnee zu rechnen, muss das Streugut entfernt werden. Streusalz ist mancherorts verboten, und sollte generell nur in Ausnahmefällen verwendet werden, etwa an besonders gefährlichen Stellen wie Treppen, Rampen oder anderen steilen Abschnitten.

Man ist auch dann zum Räumen und Streuen verpflichtet, wenn wenn man persönlich durch Arbeit, Urlaub oder Krankheit daran gehindert ist. In solchen Fällen muss man für Ersatz sorgen. Die Räum- und Streupflicht kann auch auf ein gewerbliches Unternehmen übertragen werden. Dieses ist dann für die Erfüllung verantwortlich und im Zweifel haftbar.

Trotz aller Sorgfalt, Streulücken lassen sich nicht vermeiden. Passanten sind deshalb auch verpflichtet, besonders aufmerksam zu sein. Sie müssen sich bei unklaren Verhältnissen vortasten oder Umwege in Kauf nehmen – sonst liegt ein Mitverschulden vor.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»