Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen Benedikt Richter, 12.07.2019 14:38 Uhr

Berlin - Reisezeit macht Übelkeit. Doch nicht nur die Fahrt mit Schiff oder Auto schlägt so manchem auf den Magen. Die Gründe für Übelkeit sind vielfältig, ebenso die Tipps.

So lästig die Übelkeit (Nausea) und das ihr folgende Erbrechen auch sind, sie sind wichtige Schutzmechanismen unseres Körpers. Werden Schadstoffe, Krankheitserreger oder Gifte über Nahrung oder Getränke aufgenommen, versucht unser Körper sie auszuscheiden, bevor sie sich in uns ansiedeln können bzw. verdaut werden. Die Stoffe reizen unseren Magen bzw. Darm und an das Brechzentrum im Gehirn werden Signale gesendet. Oft wird das Gesicht blass, die Schweißproduktion wird angeregt und der Speichelfluss nimmt zu, um die Zähne vor dem aggressiven Mageninhalt zu schützen. Das Erbrechen wird ausgelöst indem sich der Gastrointestinaltrakt krampfartig zusammenzieht.

Manchmal sind die Ursachen für Übelkeit und Erbrechen nicht ganz so simpel und nachvollziehbar. Migränepatienten klagen oft über Erbrechen im Rahmen eines Anfalls. Auch Stress, Koffein, Alkohol und Arzneimittel können dem Magen zu schaffen machen. Gerade im Sommer bringt die Kinetose, zu deutsch: Reisekrankheit, so manchem Urlauber Erbrechen statt Erholung.

Grund für die Kinetose ist eine Verwirrung des Körpers bei der Reizaufnahme. Die Augen vermitteln ein ruhiges Bild, das Gleichgewichtsorgan bemerkt aber das Schaukeln eines Schiffes oder das Fahren von Kurven. Die Verwirrung führt zu Schwindel und Übelkeit. Verstärkt wird dieser Effekt oft, wenn während der Fahrt gelesen wird.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»

Alternativmedizin

Homöopathie-Erstattung: Geteiltes Echo aus der Politik»

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»