Elektronisches Rezept

Teleclinic verbindet Ärzte mit Gerda Lothar Klein, 05.07.2019 09:19 Uhr

Berlin - Ab November können Patienten in Stuttgart und Tuttlingen erstmals das eRezept Gerda nutzen. Damit das funktioniert, schließt Teleclinic aktuell die Telemedizin-Praxen in der Modellregion an das Pilotprojekt Gerda der Apotheker in Baden-Württemberg an. Im November soll es losgehen.

Landesapothekerkammer und -verband planen das eRezept von Seiten der Apothekerschaft bereits seit 1,5 Jahren. Nun steht fest: Das Pilotprojekt Gerda („Geschützter e-Rezept-Dienst der Apotheken“), mit dem das eRezept übermittelt werden kann, ist wie geplant seit Mitte Juni implementiert. Die Schnittstellen für eine Anbindung an Gerda sind bereits vorhanden. Für die Kassenärztliche Vereinigung (KV) entwickelt nun Teleclinic bis Ende Oktober ein passendes Arzt- und Patientensystem für die Fernbehandlungsplattform Docdirekt, so dass Ärzte ab November eRezepte ausstellen und an Gerda übermitteln können.

Laut KV können Patienten dann ab November bei einer Online-Arztbehandlung mittels Docdirekt das eRezept beziehen. Zunächst wird Gerda in einem Pilotprojekt in den Apotheken der Region Stuttgart und Kreis Tuttlingen getestet. Wenn weiterhin alles wie geplant läuft, ist es vorgesehen, dass Gerda Anfang 2020 in Apotheken in ganz Baden-Württemberg etabliert wird – aus Sicht der Projektpartner je früher, desto besser.

Zu Beginn können die in der GKV verwendete Verordnungen (Muster 16) digital ausgestellt und an Gerda beziehungsweise den Patienten übermittelt werden. Weitere Verordnungstypen, zum Beispiel Hilfsmittel, sollen mit der Zeit eingeführt werden. Nach der Diagnose vom Online-Arzt wird das eRezept verschlüsselt an Gerda übermittelt. Der Patient kann anschließend auf darauf zugreifen und frei entscheiden, welche Apotheke, zunächst in der Region Stuttgart und Landkreis Tuttlingen, das eRezept beliefern soll.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Verbrauchermagazine

Marktcheck checkt Iberogast»

Höhle der Löwen

Mass-Market oder Offizin?»

Warentest

Die Hausapotheke – Phytopharmaka werden aussortiert»
Politik

vdek-Analyse

Kassen: Welcher Lieferengpass?»

Masern

Spahn: Kinderarzt darf auch Erwachsene impfen»

Bundestag

PTA-Reformgesetz: Spahn macht Tempo»
Internationales

Arzneimittelversorgung

Hersteller hoffen auf Brexit-Deal»

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»
Pharmazie

USA

Xofluza für Hochrisikopatienten»

Ophthalmologie

Atropin gegen Kurzsichtigkeit bei Kindern»

Forschung

Ewig jung mit Metformin und Brokkoli»
Panorama

Gespräch mit Ärztevertretern

Spahn stimmt Patienten auf Telemedizin ein»

TV-Show

Bachelor in Paradise: Pharmareferentin sucht die Liebe»

„Achtung in der Apotheke“

Bild: Apothekerin zweifelt an Apothekenkosmetik»
Apothekenpraxis

Ermittlungen gegen Inhaber

Nach Behörden-Warnung: Apotheke vor dem Aus»

Social Media-Plattform

„Wir müssen dem Apotheker sein Fax wegnehmen“»

Lieferengpässe

Darf man Arzneimittel an Kollegen verschicken?»
PTA Live

LABOR-Debatte

Eine Hand wäscht die andere: Handel zwischen Apotheken?»

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »