Versandapotheken

Juvalis lässt 82-Jährigen warten Carolin Bauer, 26.07.2018 10:12 Uhr

Berlin - Der Inhaberwechsel bei der Versandapotheke Juvalis hat offenbar die Bestellabwicklung verzögert. Ein langjähriger Kunde wartet nach eigenen Angaben seit knapp drei Wochen auf seine Arzneimittel. Wann die Produkte im Wert von rund 90 Euro geliefert werden sollen, weiß der 82-jährige Münchener nicht. Über die Hotline sei niemand zu erreichen. Den Vor-Ort-Apotheken kehrte der Mann aus Kostengründen den Rücken.

Juvalis gehört seit Ende Juni zu Apo-Discounter. Inhaberin Kirsten Fritsch (Apotheke im Paunsdorf Center/Leipzig) übernahm das Versandgeschäft von Stefan Hülsmann. Der Inhaber der Blaue Apotheke in Bernburg hatte Domain, Marke und Kundenstamm als Teil seiner wirtschaftlichen Sanierung im Insolvenzverfahren an Fritsch verkauft. Seine Vor-Ort-Apotheke will Hülsmann weiterführen.

Der Logistikstandort in Sachsen-Anhalt wird allerdings geschlossen. Der Versand sollte seit Anfang Juli von Apo-Discounter von Sachsen aus durchgeführt werden. Am 7. Juli gab Wolfhard Frey aus München seine Bestellung auf. Er ist einer von laut Juvalis zuletzt rund 1,5 Millionen Kunden, die potenziell an Apo-Discounter gegangen sind. „Am 10. Juli habe ich die Bestätigung bekommen“, sagt er. Der 82-Jährige kauft seit mehreren Jahren bei Juvalis und war bisher zufrieden.

Doch die knapp zehn bestellten Produkte kamen noch nicht bei ihm zu Hause an. „Ich habe zwischenzeitlich eine Meldung erhalten, dass es sein kann, dass sich die Lieferung verzögert“, sagt der Münchener. Daraufhin versuchte der Mann, Kontakt mit der Versandapotheke aufzunehmen – bisher erfolglos. Weder per E-Mail noch per Telefon sei ihm ein Liefertermin oder der Grund für die Verzögerung genannt worden. Reibungslos verlief dagegen ein Testkauf durch Dr. Hubertus Bartelheimer bei Juvalis. „Die Produkte wurden am Samstag bestellt und am Montag geliefert“, sagt der Rechtsanwalt, der Hülsmann bei der Sanierung begleitet hatte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»