Rx-Versandverbot

Noweda: Lob für Gröhe, Druck auf Lauterbach APOTHEKE ADHOC, 26.02.2018 11:39 Uhr

Berlin - Die Noweda setzt sich weiter auch politisch für ein Rx-Versandverbot ein. Während Firmenchef Dr. Michael Kuck den scheidenden Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) für dessen Standfestigkeit lobt, versucht die Genossenschaft, die neuen Mitglieder des Gesundheitsausschusses auf Kurs zu bringen.

Im Namen der mehr als 9200 Mitglieder drückt Kuck in seinem Brief an Gröhe seine Hochachtung für die Konsequenz aus, mit der dieser das Rx-Versandverbot in den Koalitionsverhandlungen vertreten habe. „Es ist diese Konsequenz, die Verbindung zwischen Ankündigung und Durchsetzung, die Vertrauen in Politik schafft“, schrieb Kuck bereits am 16. Februar. Die Noweda hatte zusammen mit dem Deutschen Apotheker Verlag selbst ein Gutachten zum Thema erstellt.

Auf Drängen von Gröhes Partei wurde das Rx-Versandverbot in den Koalitionsvertrag aufgenommen. „Die CDU hat damit gezeigt, dass sie – anders als andere Parteien – die Bedeutung der bewährten flächendeckenden Arzneimittelversorgung durch Vor-Ort-Apotheken für die Bevölkerung erkannt hat und ihr die Menschen, die auf ihre Apotheke vor Ort angewiesen sind, wirklich am Herzen liegen“, so Kuck an Gröhe.

Gröhe habe im Zusammenhang mit dem Rx-Versandverbot „große Standfestigkeit bewiesen“, lobt die Noweda den scheidenden Minister auch in einem Schreiben an die eigenen Mitglieder. Bereits kurz nach dem EuGH-Urteil zu Rx-Boni habe er sich für die Einführung eines Rx-Versandverbots ausgesprochen und diese Auffassung auch danach immer wieder bekräftigt. Die Aufnahme des Themas in den Koalitionsvertrag sei ebenfalls sein Verdienst.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Europaweit

Douglas will 70 Filialen schließen»

AU-Schein.de

Whatsapp-Krankenschein jetzt ohne Whatsapp»

Orthomol-Chef als TV-Investor

Höhle der Löwen: Glagau will die Marken»
Politik

Interne Mails und Vermerke

Importquote: Wie Altmaier sich für Kohlpharma einsetzte»

Halbe Milliarde mehr für Ärzte

Videosprechstunde: 500 Euro pro Praxis und Quartal»

GSAV

Cannabis: Schnellverfahren für Klinikrezepte»
Internationales

Berufsanerkennung

Die meisten Apotheker kommen aus Syrien»

Schweiz

Apotheker statt Arzt – senkt Kassenbeitrag»

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»
Pharmazie

Rückruf

Glassplitter in Harntee TAD»

AMK-Meldung

Schwarzer Streifen bei Prograf»

Gürtelrose-Impfstoff

Herpes durch Shingrix-Impfung?»
Panorama

Securpharm-Probleme

Keine Verbindung, aber Bingo!»

Insolvenzverwalter sucht Vermögenswerte

Pfusch-Apotheker: Gläubiger fordern 92 Millionen Euro»

Polizeifahndung

Bewaffneter Raubüberfall auf Apotheke»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Münzterror: Apothekerin schafft Bargeld ab»

Mangel an Zukunftsvisionen

„Wir haben uns zu viel Bürokratie gegönnt“»

Bagger vor der Apothekentür

Großbaustelle: Wo geht‘s zur Filiale?»
PTA Live

Wundheilung

Fünf Tipps zur Narbenpflege»

Kirsten Khaschei analysiert Patientengespräche

Beratungspsychologie – zwischen den Zeilen»

Revoice of Pharmacy

Mit Gitarre in der Offizin»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»