Honorargutachten

ABDA schickt Bauer statt Dame Lothar Klein, 10.01.2018 10:14 Uhr

Berlin - Für großen Ärger gesorgt hat das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) beauftragte Gutachten zum Apothekenhonorar – nicht nur wegen des Inhalts. Eigentlich sollte das umstrittene Werk vor der Veröffentlichung im vom BMWi extra geschaffenen Beirat vorgestellt und dort diskutiert werden. So war es vereinbart. Das ist gründlich schief gegangen. Jetzt wird heute das bereits bekannte Gutachten dort von den 2hm-Experten erläutert. Ein Pflichttermin. Die ABDA ist auch dabei – anstandshalber. Sie schickt Dr. Eckart Bauer, ABDA-Abteilungsleiter im Bereich Wirtschaft, Soziales und Verträge. Auch so kann man seinen Unmut zu Protokoll geben.

Seit mehr als einem Jahr hat die ABDA das Gutachten im Beirat begleitet, zugehört und vor allem dicht gehalten – wie alle Mitglieder des Beirats die Verschwiegenheitsverpflichtung ernst genommen. Dann sickerten Anfang November – zunächst auf APOTHEKE ADHOC, dann in der Bild-Zeitung – erste Details durch. Über eine Milliarde Euro sollen die Apotheker nach Rechnung der Gutachter zu viel Honorar erhalten haben. Das Ergebnis schockte die Branche.

Als immer weitere Details öffentlich wurden, lud das Bundeswirtschaftsministerium für Anfang Dezember kurzfristig zu einer Sitzung des Beirats ein: Innerhalb einer Woche sollten Vertretern von ABDA, Phagro, GKV-Spitzenverband, PKV, Bundesgesundheits- und Bundesfinanzministerium sowie dem Statistischen Bundesamt die Zahlen präsentiert werden. Doch auch daraus wurde nichts. Der Termin wurde noch kurzfristiger wieder abgesagt – ein Affront, der für zusätzlichen Ärger sorgte: „Wir empfinden das als absolut inakzeptables Vorgehen“, schimpfte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt.

Es gebe einen Beirat beim BMWi, über den auch die ABDA über den Fortgang des Gutachtenverfahrens informiert werden sollte. „Jetzt haben wir eine Situation, in der Medien munter über vorläufige Inhalte des Gutachtens berichten, und der Beirat erfährt rein gar nichts. Dabei ist es vollkommen egal, ob die Indiskretionen unmittelbar aus dem BMWi kommen oder die Ergebnisse anderweitig an Zeitungen durchgestochen wurden. Das Ministerium ist Herr des Verfahrens. Es hat zu verantworten, was schiefgelaufen ist“, so der ABDA-Präsident in der

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Transportbedingungen

Kohlpharma liefert in Kühlbox»

Kooperationen

Linda schließt sich Pro AvO an»

Großhandel

Olympiasiegerin macht Phoenix-Mitarbeiter fit»
Politik

Digitalisierung

Apobank-Plattform fürs B2B-Geschäft»

Urteil zu NEM

OLG: Kater ist eine Krankheit»

Imagebroschüre

Wiedergutmachung: BMG lobt Apotheker»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält Zulassungsempfehlung»

Rote-Hand-Brief

Picato: Vorsicht bei Hautkrebsanamnese»

Rückruf

Hexal: Omep und Pemetrexed müssen zurück»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»

Frühester Weihnachtsmarkt Deutschlands

Burgstädt: Glühwein unter Palmen»
Apothekenpraxis

Kommentar

Explosives Gemisch: Die Politik und der DAT»

Rezeptabrechnung

Rahmenvertrag gilt auch für BG?»

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»
PTA Live

PTA-Schule Lörrach

„Last minute“ zur PTA»

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»