Unwort 2017

Unangefochten: Das Honorargutachten Alexander Müller, 29.12.2017 15:01 Uhr

Berlin - Die Apotheker haben einen eindeutigen Favoriten bei der Wahl des Unworts des Jahres 2017: Honorargutachten. Das Gutachten im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) besagt im Kern, dass die Apotheker bislang viel zu viel Honorar erhalten haben. Wenig überraschend hat es das Beratungsunternehmen „2hm“ auf den zweiten Platz bei der Unwort-Umfrage geschafft. Den dritten Platz auf dem Podium teilen sich der „Pfusch-Apotheker“ und „Kontigentartikel“.

Honorargutachten (28 Prozent)
Das Entsetzen war groß: „Bösachten“, „Schlechtachten“ stöhnten die Apotheker, als immer mehr Details aus den Berechnungen von 2hm bekannt wurden. Einige Annahmen erscheinen in der Tat zweifelhaft. Man wird sehen, was die Politik aus der Vorlage macht. In Vergessenheit geraten wird das Honorargutachten leider nicht.

2hm (18 Prozent)
Die Gutachter. Vor der Beauftragung durch das Bundeswirtschaftsministerium kaum jemandem in der Branche bekannt, dann mit einem aufwändigen und trotzdem bruchstückhaft wirkenden Fragebogen an die Apotheken herangetreten. Das Werk wird die Debatte in den kommenden Wochen und Monaten beherrschen, ob die Apotheker sich das eingestehen oder nicht.

Kontingentartikel (13 Prozent)
Lieferengpässe verursachen im Versorgungsalltag viel Aufwand und Ärger. Besonders unerfreulich ist es, wenn sie auch noch Geld kosten. Die Großhändler haben Listen mit Kontingentartikeln erstellt, die von der Rabattierung ausgenommen sind. Für eine gerechte Verteilung, ist ja klar…

Pfusch-Apotheker (13 Prozent)

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»

Apothekenkooperation

Gesund-ist-bunt schließt sich Pro AvO an»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»