Landapotheken

Samstagnachmittag: Apotheker organisiert Methadon für Krebspatientin Deniz Cicek-Görkem, 27.08.2018 15:07 Uhr

Berlin - Wenn Rezepte an einem Samstag nicht vorliegen, ist eine Belieferung der verschreibungspflichtigen Arzneimittel nur in engen Grenzen erlaubt. Falls der Arzt nicht erreichbar ist, steht die Apotheke mit gebundenen Händen da. Doch mit Organisationstalent und einer großen Portion Sachverstand lässt sich auch am Wochenende dieses Problem zu lösen. Das zeigt Dr. Sven Simons (Apotheke am Stadttor, Neuenrade) an einem Fall in seiner Landapotheke – ein Paradebeispiel für die pharmazeutische Patientenversorgung.

Was war passiert? Am Samstag um 12.15 Uhr rief ein Pflegeheim aus der Nachbarschaft an und bat Simons dringend um Hilfe. Denn eine neue Patientin war mit einem unbegleiteten privaten Fahrdienst aus einem Krankenhaus aus einer größeren Stadt angekommen. Die Krebspatienten hatte weder ihre Medikamente aus dem Krankenhaus dabei, noch wurden ihr von dort Verordnungen mitgegeben. Lediglich eine Kopie des Einnahmeplans hatte sie bei sich. Doch die schwerkranke Frau brauchte zum einen Basal- und Normalinsulin, zum anderen Methadon.

Angenommen alles wäre vorrätig: Zwei kühl zu lagernde Arzneimittel und ein Betäubungsmittel noch am Nachmittag ausliefern, ohne dass die Rezepte vorliegen? Dürfte nach Arzneimittelgesetz (AMG) eher schwierig sein. Simons versuchte das Unmögliche: Er rief einen lokal ansässigen Hausarzt an, von dem er die Handynummer hatte. „Wir kennen uns nicht privat, wissen aber, dass er auch Patienten dieses Heims betreut”, sagt der Apothekeninhaber. „Wir hatten einen ähnlichen Fall an Heiligabend vor rund zwei Jahren.“ Schon damals habe sich der Mediziner kooperativ gezeigt und wie im aktuellen Fall in seiner Freizeit Rezepte ausgestellt, so dass dem Patienten kurzfristig geholfen werden konnte.

Doch die schnell ausgestellten Verordnungen helfen dem besten Apotheker nicht, wenn der Großhandel nicht mitmacht. Glücklicherweise war das nicht der Fall: Simons konnte von seinem Großhandel in Herne noch ein Sonderfahrzeug mit den fehlenden Arzneimitteln anfordern, nach etwa einer Stunde kam die gewünschte Lieferung an. „Logistik ist die eine Sache, aber hier spielte der pharmazeutische Sachverstand eine große Rolle”, versichert Simons. Denn er habe unter anderem die Tropfengröße umgerechnet und dem Heimpersonal Hinweise zur Einnahme gegeben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Pneumokokken-Impfstoff

Prevenar ist zurück»

Modellprojekt

Bundeswehr testet Diensthunde als Corona-Schnüffler»

Corona-Schutzmaßnahmen

Einzelhandel: Landespolitiker wollen Maskenpflicht abschaffen»
Markt

Schwesterfirma in Holland

30 Euro: Apo-Discounter wirbt für Rx-Bonus»

800.000 Neukunden 2020

Shop-Apotheke: An der Leistungsgrenze»

Generikakonzerne

Stada: OTC-Sparte firmiert um»
Politik

Im Einzelhandel

Breite Mehrheit gegen Abschaffung der Maskenpflicht»

Über 75 Millionen Euro
 

EU und Curevac vereinbaren Darlehen»

PDSG passiert Bundestag

eRezept kann kommen – DAV will Pilotprojekt ausweiten»
Internationales

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»

Führungswechsel

EMA: Pharmazeutin als neue Geschäftsführerin»

Risiko weiterhin hoch

Schweinepest: Fester Zaun geplant»
Pharmazie

Auf den Bindungspartner achten

Dosierung anpassen: Coffein oder Coffeincitrat?»

Pilz & Entzündung

Tabuthema: Fußpilz»

Verantwortungsbewusster Einsatz

Fosfomycin: Besser in Kombination»
Panorama

Nachhaltigkeitsprojekt

Apothekenwald: Die ersten Bäume sind gepflanzt»

Nur jeder fünfte ist geimpft

Influenza-Impflücken bei Chronikern»

Frau zieht im Verkaufsraum blank

Braunschweig: Popo-Diebin schlägt schon wieder zu»
Apothekenpraxis

Registrierkassengesetz

Noventi schürt Angst vor Steuerprüfung»

Friedenspflicht bei Pseudoarztnummer

Entlassrezepte: 4444444 gilt nicht mehr»

Timo coacht

380°-Marketing. Out Of The Box is Over The Counter»
PTA Live

Mehr Tragekomfort, weniger Beschwerden

Aromatipps für die Maske»

Diuretika, Antibiotika und Johanniskraut

Phototoxische Reaktionen der Haut»

PTA-Schule Paderborn trotzt Corona

Examen 2020: Überdurchschnittliche Ergebnisse»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»

Besondere Ernährungsformen

Low-carb und Keto: Verzicht auf Kohlenhydrate»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»

Hygienemaßnahmen bieten Schutz

Covid-19 in der Stillzeit: Was ist zu beachten?»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»