Versandapotheken

Metoprolol: DocMorris kapituliert, Apotheke springt ein Patrick Hollstein, 25.11.2016 15:26 Uhr

Berlin - Metoprolol retard stellt die Apotheken seit Monaten vor Herausforderungen. Der Markt ist leer gefegt, nur sporadisch können einzelne Hersteller liefern. Viele Patienten sind bereits umgestellt, anderen helfen die Apotheken, indem sie improvisieren. Ins Geschäftsmodell der Versandapotheken passen Lieferprobleme nicht. DocMorris kapitulierte unlängst vor dem Blutdrucksenker – und schickte das Rezept zurück.

Ein Kunde aus Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz hatte Anfang November ein Rezept an DocMorris geschickt. Verordnet war neben Lercanidipin der Betablocker Metohexal Z 100. In Heerlen bedruckte man das Rezept, doch bei der Bearbeitung kam es zu Problemen. Kein Wunder: Das Präparat ist bereits seit 2010 außer Handel.

Dass das verordnete Produkt schon nicht mehr in der Lauertaxe zu finden war, muss die Mitarbeiter so sehr irritiert haben, dass sie gar nicht mehr wussten, wie sie mit dem Vorgang umgehen sollten. Jedenfalls wurden die bereits bedruckten Stellen überklebt und das Rezept zurückgeschickt. Drei Wochen, nachdem er den Umschlag in die Post geworfen hatte, hielt der Patient die Verordnung wieder in der Hand.

Er tat, was im sprichwörtlichen Sinne nahe lag: Er ging mit dem Rezept in die Apotheke vor Ort. Das war in diesem Fall die Apotheke im Ärztehaus von Oliver Hildebrand. Dort konnte man das Problem relativ schnell lösen: Das Hexal-Produkt wurde durch die Alternative von Aliud ersetzt, Sonder-PZN drauf, fertig.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»