Rückrufwelle

Valsartan-Retoure: Alles nur ein Missverständnis Nadine Tröbitscher, 10.09.2018 08:15 Uhr

Berlin - Hersteller und Behörden haben an die Rückrufe verunreinigter Valsartan-haltiger Arzneimittel längst einen Haken gemacht. Doch da haben sie die Rechnung ohne die Betroffenen gemacht, denn in der Apotheke ist der belastete Blutdrucksenker noch immer Thema. So auch in der DocMare-Apotheke in Schleswig von Apotheker Hermann Wighardt. Der Pharmazeut ist verärgert über 1A/Hexal und fragt nach dem Verantwortungsbewusstsein des Generikaherstellers.

Der Ärger ist um eine angebrochene Packung Valsartan 1A Pharma entfacht, die eine Patientin auf Anraten des Internisten in der Apotheke kostenfrei umtauschen sollte. Daraufhin wollte sich Wighardt beim Hersteller um die Konditionen erkundigen und fragte telefonisch nach. Das Ergebnis überraschte ihn, denn es folgte eine „für Patienten und Apotheken unfreundliche Anweisung“, wie der Apotheker sagt: „Privatpatienten bekommen die Tabletten umgetauscht oder eine Gutschrift, die Packung soll über den Großhandel retourniert werden. Kassenpatienten sollen hingegen ein neues Rezept bringen und sich anschließend selbst um die Rückerstattung der geleisteten Zuzahlung kümmern. Nach Vorlage einer Quittung, versteht sich.“

In der Theorie mag das funktionieren und einen Sinn ergeben. Die Praxis sieht jedoch anders aus. Denn es handelt sich um eine Bewohnerin eines Pflegeheimes, für die das Vorgehen eine große Herausforderung darstellt. „Wie kann eine verantwortungsbewusste Firma so reagieren“, fragt Wighardt, der klarstellt: „Belastete Medikamente müssen sofort und unter allen Umständen aus dem Verkehr gezogen werden.“

Den schwarzen Peter hat ohnehin die Apotheke. „Wir Apotheker stehen ganz schön bescheiden da. Erst geben wir die belasteten Arzneimittel ab und dann nehmen wir sie nicht zurück.“ Der Patient unterscheide nicht, Apotheken tragen für sie eine Mitschuld am Skandal, so Wighardt. „Aus Sicht der Patienten haben wir vergiftetes Zeug verkauft.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Rekordverlust bei Zur Rose»

Obstipation

Bekunis bringt Flohsamenschalen»

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»
Politik

Berlin

Kammerwahl: Keine Mehrheit für Belgardt»

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

FDA-Zulassung

Brexanalon gegen Wochenbettdepression»

Antirheumatika

Blutgerinnsel in der Lunge: Empfehlung für Xeljanz»

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»
Panorama

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»

Digitalkonferenz

So erleben Pharmaziestudenten die VISION.A»

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»
Apothekenpraxis

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»

Spannender Arbeitstag

PTA überführt BtM-Rezeptfälscher»

Fehlende Versichertennummer

AOK retaxiert – und hilft Apotheke»
PTA Live

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»