Apothekenpersonal

PTA: Lieber Kaserne als Offizin Lothar Klein, 27.07.2018 14:18 Uhr

Berlin - Die Bundeswehr ist für PTA und PKA offenbar ein attraktiver Ausbilder und Arbeitgeber: Anders als in Vor-Ort-Apotheken herrscht bei den deutschen Streitkräften kein Mangel an pharmazeutischem Personal. Derzeit leisten 154 PTA und PKA Dienst bei Heer, Marine und Luftwaffe: „In der Verwendung Assistenzpersonal Pharmazie sind derzeit 154 von 168 Dienstposten besetzt, das entspricht mit 92 Prozent einer sehr guten Besetzungsquote“, so eine Sprecherin. Und es gibt weiterhin genügend Bewerber.

Eingesetzt werden PTA und PKA in den Bundeswehrapotheken, den Bundeswehrkrankenhäusern, in Sanitätsstaffeln, in der Sanitätsmaterialversorgung, den Versorgungs- und Instandsetzungszentren für Sanitätsmaterial und in Materialdepots. Außerdem leisten sie Dienst in Zentralen Instituten und Instituten der Bundeswehr, den Überwachungsstellen für öffentlich-rechtliche Aufgaben, den regionalen Sanitätseinrichtungen, der Sanitätstruppe und dem Truppensanitätsdienst der Streitkräfte sowie in Ämtern und Kommandobehörden.

Die PTA-Ausbildung dauert bei der Bundeswehr zwei Jahre und setzt einen mittleren Bildungsabschluss voraus. Die Auszubildenden lernen an einer Fachschule und schließen mit einem Praktikum in einer Apotheke ab. Die Ausbildung ist eine Maßnahme in der Laufbahn der Feldwebel des Sanitätsdienstes. Bei der Bundeswehr findet sie hauptsächlich als „Gruppenmaßnahme“ zentral in Hannover statt. Weil es in diesem Jahr mehr Bewerber gab, wird aus Kapazitätsgründen auch mit vier Teilnehmern in Koblenz ausgebildet. „Viele Bewerber für die Ausbildung zum PTA verfügen bereits über eine Ausbildung zum PKA inklusive Berufserfahrung, vor allem im zivilen Bereich“, so die Sprecherin.

Das unterstreicht die große Attraktivität der Bundeswehr für die PTA-Ausbildung. Das liegt womöglich daran, dass Kandidaten bei der Bundeswehr während der Ausbildung bereits Sold beziehen. Auch später liegen die Bezüge über den zivilen PTA-Gehältern: Ein 21-jähriger, unverheirateter Feldwebel erhält ein Einstiegsgehalt von 1980 Euro netto. Ein verheirateter 28-jähriger Hauptfeldwebel mit Berufserfahrung und einem Kind bekommt bereits 2780 Euro netto. Und ein verheirateter Stabsfeldwebel mit zwei Kinder erhält 3400 Euro netto.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»