Traumjob gestorben

Lieber Zugbegleiter als PKA Silvia Meixner, 01.12.2017 10:17 Uhr

Berlin - Als Felix Bornkessel 2013 seine PKA-Ausbildung machte, war er der einzige Azubi in Thüringen. Der Letzte seiner Art. Mit Apotheke hat er nichts mehr am Hut: Jetzt ist er Quereinsteiger bei der Deutschen Bahn, unterwegs als Zugbegleiter. Als PKA möchte er nicht mehr arbeiten. Fazit für die Branche: Noch ein PKA weniger...

„Nach der Ausbildung in der Krankenhausapotheke der Medinos-Klinik in Sonneberg bin ich nach Nürnberg gezogen und habe in einer öffentlichen Apotheke gearbeitet“, erzählt der 24-Jährige. Schon während der Ausbildung war für ihn klar gewesen, dass er nicht übernommen werden würde, da es keine freie Stelle gab.

In der öffentlichen Apotheke wandelte sich der Traumberuf allerdings binnen kurzer Zeit in einen Albtraum. „Ich wurde nach einem Jahr übernommen und sollte in der Heimversorgung arbeiten. Aber es gab keine strukturierte Einteilung, alles ging drunter und drüber, es gab viel Stress und ein sehr unerfreuliches Arbeitsklima“, erinnert er sich. Dazu „Überstunden ohne Ende“. Die wurden zwar bezahlt, aber irgendwann wurde es dem PKA zu viel.

„Ich erkrankte im Herbst 2013 an schwerer Bronchitis und kam mit Verdacht auf Lungenentzündung ins Krankenhaus“, erzählt Bornkessel. Als er nach drei Tagen wieder nach Hause kam, lag die fristlose Kündigung im Briefkasten. „Ohne Angabe von Gründen, ich war noch in der Probezeit. Gesprochen hat mir mir niemand darüber.“ Zwei Monate bewarb er sich um die raren freien PKA-Stellen in seiner Stadt. Ohne Erfolg: „In Nürnberg wurden zu dem Zeitpunkt keine PKA gesucht, ich bekam nur Absagen.“ Der 24-Jährige zog die Notbremse und bewarb sich bei der Ba

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Bayer verkauft Dr. Scholl’s»

Digitalisierung

Österreichische Technik für deutsche ePA»

Pharmakonzerne

USA: Sanofi will OTC-Switch für Tamiflu»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Hartmann: Ein bisschen Lob für Spahn»

Arzneimittelfälschung

BMG-Website: Spahn löscht Lunapharm-Aussagen»

Kommentar

Kasse kondoliert mit Retax»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung: Aripiprazol beta muss zurück»

Bakterielle Infektionen

Antibiotikagabe: Zu oft und zu lange»

Asthma und COPD

Hexal bringt Airbufo Forspiro»
Panorama

Psychische Erkrankungen bei Jugendlichen

Mehr Depressionen durch Facebook und Netflix?»

Rx-Versandverbot

Kammer Hessen unterstützt Bühler Petition»

Feldapotheke statt Offizin

Leitfaden für „Katastrophenpharmazie“»
Apothekenpraxis

Briefkasten am Rathaus

Apothekerin überzeugt Kammer von Rezeptsammelstelle»

Temperaturkontrolle

Keine Klimaanlage: Apotheke muss schließen»

Temperaturfibel

Diese Apothekerin macht Kollegen hitzefest»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Durchgefallen: Erfolg im zweiten Anlauf»

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Appetitlosigkeit: Von harmlos bis gefährlich»

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»