500-Millionen-Euro-Deal

Cheplapharm kauf Antra und Seroquel APOTHEKE ADHOC, 11.12.2019 13:19 Uhr

Berlin - Bei Cheplapharm läuft es derzeit fast etwas zu gut: Der Mittelständler aus dem Norden hat für eine halbe Milliarde Euro den Säureblocker Antra/Losec (Omeprazol) und das Psychopharmakum Seroquel (Quetiapin) von AstraZeneca gekauft. Deshalb muss er nun 100 neue Mitarbeiter einstellen – der Neubau ist nun schon vor der Eröffnung zu klein. Kommendes Jahr muss erneut investiert werden.

Mit dem Deal stellt Cheplapharm seinen eigenen Rekord ein: Nach Firmenangaben ist es die größte privatwirtschaftliche Investition in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns. Bisher war das der Kauf des Antiadipositums Xenical und des Betablockers Dilatrend von Roche für 340 Millionen Euro vor drei Jahren. Die jetzige Akquisition übertrifft dieses Volumen deutlich.

Allein für Antra/Losec zahlt Cheplapharm 243 Millionen Euro, für Seroquel und Seroquel XR kommen nochmal 178 Millionen Euro obendrauf sowie weitere 61 Millionen als Meilensteinzahlungen abhängig vom zukünftigen Absatz der Präparate. „Die Meilensteinzahlungen werden jedoch erst jenseits des von uns prognostizierten Umsatzes der neuen Zukäufe völlig. Wir gehen deshalb davon aus, dass wir sie nicht werden zahlen müssen“, erklärt Jens Remmers, Head of Treasury & Investor Relations von Cheplapharm.

Während eines Übergangszeitraums produziert und liefert AstraZeneca Seroquel und Seroquel XR weiterhin. Die Briten haben die beiden Mittel im Rahmen ihrer Strategie, sich künftig verstärkt auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren, abgestoßen. Cheplapharm hat die internationalen Vermarktungsrechte mit Ausnahme von China, Japan, den USA und Mexiko erworben. „Wir sind immer darauf erpicht, möglichst globale Länderrechte zu kaufen, deshalb war das für uns ein guter Fit“, so Remmers.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Auktionsplattform

Diabetikerbedarf auf Ebay»

Bayer will klimaneutral werden

Nachhaltigkeitsziele: Ambitioniert aber dringend notwendig»

Software wird teurer und besser

Apotheken warten auf die Super-EDV»
Politik

Versandapotheken

Shop-Apotheke verliert gegen Apothekerkammer»

MVZ-Gründungen

Zahnärzte: Keine GKV-Gelder für Steueroasen»

Apotheker fordern Makelverbot

Benkert: eRezept erleichtert Zuweisung»
Internationales

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»
Pharmazie

Nicht aktualisierte Gebrauchsinformationen

Die Welle rollt: 210 Rückrufe bei Puren»

Nicht aktualisierte Packungsbeilagen

Puren: Rückrufwelle geht weiter»

AMK-Meldung

Vorsorglicher Rückruf von Bronchipret TP»
Panorama

Falscher Arzt

Elf Jahre Haft im spektakulären Stromschlags-Prozess»

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»
Apothekenpraxis

Amazon & Co.

Phoenix-Aufsichtsrat: Apotheken werden wegdigitalisiert»

Der Sinn der „Null-Euro-Belege“

Bonpflicht: Protestaktion im Apothekenschaufenster»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»
PTA Live

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»