Temperaturkontrolle

Keine Klimaanlage: Apotheke muss schließen Carolin Ciulli, 23.07.2019 10:05 Uhr

Berlin - Die Pharmazieräte blicken in diesen Tagen besonders streng auf die Temperatur-Dokumentation. Denn die Apothekenräume dürfen nicht über 25 °C warm werden. Im Südwesten musste jetzt eine Apotheke schließen, weil sie gar keine Klimaanlage hatte. Die Inhaberin will nachbessern. 

Die Apotheke im südwestlichen Baden-Württemberg steht seit längerem unter Beobachtung. Der Betrieb ist in die Jahre gekommen, das Gebäude auch. Die Inhaberin soll bereits mit dem Gedanken gespielt haben, die Apotheke abzugeben. Innovationen wie die Installation einer Klimaanlage wurden lange aufgeschoben. Doch angesichts der immer heißer werdenden Sommer ist die Klimathematik für die Aufsicht immer wichtiger.

Die Kontrolle der Temperatur im Arzneimittellager ist in der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) geregelt: Demnach muss für Arzneimittel „eine Lagerhaltung unterhalb einer Temperatur von 25 °C möglich sein“. Inhaber müssen gewährleisten, dass die Temperatur regelmäßig kontrolliert und dokumentiert wird. Entsprechend werden bei jeder Revision die Temperaturaufzeichnungen geprüft.

Die Apotheke im Südwesten ist schon länger auffällig. Zusätzlich zur fehlenden Klimaanlage soll es weitere Mängel geben. Seit Samstag ist der Betrieb geschlossen. Die Inhaberin ist offenbar einer behördlichen Schließung mit der freiwilligen Maßnahme zuvorgekommen und hat vorübergehend geschlossen. Dadurch umgehen Apotheker, dass das zuständige Regierungspräsidium die Schließung kostenpflichtig umsetzt. Die Kammer informierte daraufhin umgehend die umliegenden Apotheken, dass der Notdienst neu geregelt werden müsse.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»

Rumänien

Phoenix kauft sich auf‘s Podest»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»

Alaaf, Helau und He Geck Geck 

Apotheker als Spitze einer Narrenschaft»

Bayern

Influenza: 50 Prozent über Vorjahr»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»